Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Er bellt und bell und bellt

Thema: Allgemeines
  
rob sen schrieb am 14.10.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Hund ist eine Mischung aus Kaukasischen Schäferhund und Bernhardiner. 2 Jahre ist er jetzt und eigentlich gut erzogen . Er bellt seit Tagen , bis zu 9h. Er bellt drinnen , er bellt draußen , er bellt tagsüber , Nachts auch sehr oft . Dazu knurrt er unglaublich viel und laut. Er ist ein Hund der tagsüber draußen ist und Abends zu einer festen Zeit nach drinnen kommt . Hat jemand Tips für uns ? Wir haben ihm auch schon ein Halsband gekauft , aber nach 2 Tagen hat das auch nix mehr gebracht . Er bellt wirklich alles an. Vögel, die Bäume wenn der Wind geht , er buddelt Löcher aufm Hof die unglaublich groß sind . Wie gewöhne ich ihm das ab ?
Vielen Dank

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(8)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie wird der Hund ausgelastet? Wie reagieren Sie auf das Bellen?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • rob sen
    rob sen
    schrieb am 15.10.2019

    Hallo Ellen ,
    Ich denke schon das er ausgelastet ist, es kann natürlich sein , das ich mich da irre . Er geht abends 2h "Gassi" mit meinem Mann . Ich kann mit ihm nicht mehr laufen , da ich Gehbehindert bin und ich ihn nicht mehr gehalten bekomme . Er hat Spielzeug auf dem Hof , gräbt Löcher , fängt Maulwürfe und Mäuse. Eigentlich ist er kein Beller gewesen. Mal so phasenweise ja , wenn viele Touristen hier sind, aber sonst war er immer ruhig . Nur eben ist seit Tagen irgendwas anders und ich weiss nicht was .

    Ich ermahne ihn mehrmals streng wenn er so bellt und dann muss er rein . Nur leider bellt er drinnen weiter .

    Liebe Grüße

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Ermahnen Sie ihn dann drinnen weiter?

  • rob sen
    rob sen
    schrieb am 15.10.2019

    Jaein . Wenn es zu schlimm wird ja, ansonsten nicht . Drinnen Versuche ich ihn dann auch mit spielen abzulenken. Aber er steht nur da und bellt . Nun habe ich heute mitbekommen , nebenan in den Ferienhäusern sind ebenfalls 2 Hunde. Kann das der Grund für sein Verhalten sein? Ich weiss nur nicht , wie lange diese schon da sind

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Möglicherweise liegt es an den Hunden, vor allem, weil er ja erst seit ein paar Tagen bellt. Fragen Sie doch mal die Leute mit den Hunden. Vielleicht passt das ja zusammen.
    Indem Sie ihn mit spielen ablenken, belohnen Sie ihn für sein Bellen.
    Ignorieren wäre besser. Es sollte aber ein richtiges Ignorieren sein, also nicht schimpfen, nicht einmal den Hund anschauen.
    Wenn das nicht funktioniert, versuchen Sie es mal, indem Sie z. B. seinen Namen rufen. Wenn er Sie anschaut und NICHT BELLT, werfen Sie ein Leckerchen, zuerst in die Nähe des Hundes, dann immer weiter weg. Steigern Sie die Zeit, bis Sie das Leckerchen werfen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • rob sen
    rob sen
    schrieb am 15.10.2019

    Guten Abend Ellen ,
    Vielen Dank für den Tip. Ich habe aus Verzweiflung schon den Raum verlassen , damit wurde es nur noch schlimmer . Heute Abend (vorhin ) ist er richtig ausgeflippt auf dem Hof. Ich habe das beobachtet und gesehen , das in den Ferienhäusern am Fenster ein kleines Mädchen steht , das Fenster war geschlossen , und sie eine Trillerpfeife hatte . Ich bin dann auf den Hof , sie sah mich , hat aufgehört zu trillern und Aaron war ruhig. Ich bin dann zu den Eltern gegangen und habe darum gebeten, mit dem kleinen Mädchen zu sprechen . Sie lehnten ab . Er ist eben ein kompletter Hofhund und absolut kein Haushund ( ausser Nachts ) ....nun ist er drinnen ( 2h früher als sonst ) und liegt friedlich in seiner Ecke . Es ist ja klar , wenn andere Hunde und ein Mädchen mir Trillerpfeife genau gegenüber sind , das er so ausflippt den ganzen Tag. Ich mache mir da wirklich Sorgen um seine Gesundheit. Es ist doch Stress für ihn . Oder irre ich mich da ?

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Da wird Ihnen wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben, als ihn öfter reinzuholen. Oder gibt es damit Probleme? Wenn er draußen ist, sieht er es als seine Aufgabe an, zu bellen. Ich würde auch draußen öfter mit ihm spielen. Mit Spielzeug alleine spielen die wenigsten Hunde, dazu brauchen sie meistens einen Spielpartner.

  • rob sen
    rob sen
    schrieb am 15.10.2019

    Er hört direkt und kommt auch rein , wenn ich ihn rufe ! Ich werde Ihren Rat befolgen und ihn die nächsten Tage öfters reinholen . Vielen Dank für ihren Rat

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Junge Hündin knurrt meinen ersten Hund an?

Hallo! Unsere Hündin (9Monate) knurrt des öfteren unseren ersten... mehr

Ständies Piepsen an der leine wie bischen agressiv gegen andere Hunde

Hallo meine kleine zwergpinscher Maus hat ein problem wenn wir... mehr

Junghund wurde aus Hundekindergarten geschmissen

Unser 9 Monate alter Schäfer-Bernersenn Rüde verhält sich anderen... mehr

Hund wechselt Schlafplatz / Angst vor Schlafzimmer

Hallo, unsere Suzi ist ein Yorkshire Terrier und nun 9 1/2 Jahre... mehr