Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Dog Sharing - Aber der Hund ist nur auf eine Person fixiert.

Thema: Allgemeines
  
catherine_amsler schrieb am 20.04.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,
Wir haben uns im Februar einen 11 Jahre alten Hund aus dem Tierheim in Italien angeschafft. Zu seiner Geschichte ist zu sagen, dass der Hund als Welpe ins Tierheim kam und dort bis vor 4 Monaten mit einem anderen Hund in einem kleinen Zwinger gehalten wurde.
Wir sind drei Freunde die zusammen wohnen und uns gemeinsam den Hund angeschafft haben. Die Vermittlerin des Hundes, die ihn auch einen Monat als Vermittlungshund bei sich zuhause hatte, meinte, dass sie sich gut vorstellen kann, dass Dogsharing klappen könnte.
Wir haben aus zeitlichen Gründen die Betreuung des Hundes tageweise aufgeteilt.
Nun ist aber so, dass der Hund sehr schnell zeigte, dass er hauptsächlich ziemlich auf mich fixiert war. Nun war ich mit ihm noch 3 Tage alleine in den Bergen und seit dem geht er mit den anderen nicht mehr auf die grossen Spaziergänge, legt sich unterwegs immer wieder hin. Bei mir hat er das auch schon gemacht, jedoch eher selten.
Im weiteren läuft er mir pausenlos hinterher, wenn ich zuhause bin und wenn ich ausser Haus bin sitzt er vor der Wohnungstür und wartet bis ich Heim komme.
Wenn ich dabei bin, wenn wir draussen spazieren gehen, funktioniert alles gut und er hört auch auf die Kommandos der anderen.
Was können wir tun, dass er weniger fixiert auf mich ist und mit den anderen wieder Gassi geht?
Herzlichen Dank schon im Voraus!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.05.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    der Hund ist ein hoch entwickeltes soziales Rudeltier und sucht sich einen Menschen aus, dem er vertrauen kann. Dies ist ein gefühlsmäßiger Prozess und kann kaum beeinflusst werden. Ich hätte von diesem Dog-Sharing abgeraten, weil abzusehen ist, dass der Hund sich einen Menschen aussucht - das ist hundetypisches Verhalten. Bei uns heißt das: ...wo die Liebe hinfällt.
    Die anderen können versuchen, mit dem Hund viel geistiges Training zu machen, Tricks einüben, damit halten Sie sich zurück. Jeder übernimmt ein Gebiet, das ihm liegt, auf das sich der Hund freuen kann.
    Mit nur "Gassigehen" wird man ihn aber nicht gewinnen können.
    Viele Ratschläge unter www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund vertraut mir nicht

Hallo zusammen. Meine Hündin vertraut mir nicht und denkt sie... mehr

Abrufen

Ich will das mein Hund sich anrufen lässt mehr

Mein Hund zwickt einen anderen hund bei "Falschen verhalten".

Und zwar ich habe ein Terrier mix und geh auch ab und zu mit einem... mehr

Bei jedem Klingel der Haustür wird gebellt

Hallo mein name ist conny. Es geht um meine Hündin Evi sie ist... mehr