Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen andere Hunde

Thema: Allgemeines
  Bayern
Danger01 schrieb am 07.10.2017   Bayern
Angaben zum Hund: Dackel, männlich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem Grundstück bellt, dann kläfft unserer zurück. Er merkt sich dann genau wo ein Hund wohnt und macht Theater. Das typische Ablenken funktioniert dann gar nicht. Wir ziehen bald auf einen Campingplatz und da sind Kläffer ja gar nicht gern gesehen. Deshalb bräuchte ich da einen Rat. Auch was wir machen sollen falls er auf dem Grundstück ist und ein anderer Hund vorbei kommt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.10.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wenn ein Hund bellt und es passiert weiter nichts, außer vielleicht rufen oder schimpfen, meint der Hund nur, Frauchen bellt mit und steigert sich immer mehr rein. Besser ist es immer, zu handeln, dem Hund etwas anderes anzubieten.
    Befestigen Sie am Geschirr eine Schleppleine (10m langes Seil) und lassen den Kleinen nicht mehr ohne diese Leine in den Garten. Rufen Sie ihn immer wieder, nehmen die Schleppleine und ziehen den Hund zu sich. Belohnen Sie ihn dann und lassen ihn wieder laufen. Üben Sie das Ganze zuerst ohne Ablenkung.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie eingeweihte Bekannte mit Hunden dazu.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • sabine0475
    sabine0475
    schrieb am 15.10.2017

    Wir haben das Problem beim spazieren gehen auch. Da nützt kein Leckerchen, keine Ansprache, kein Spielzeug, nix! Er bellt was das Zeug hält und ist durch nichts abzulenken. Ist echt nervig wenn man ohne Gebell nirgends hingehen kann!

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.10.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sabine,
    ablenken, Leckerchen und Spielzeug ersetzen nicht eine souveräne Führung. Sie machen den Menschen im Gegenteil zum Futter- oder Spielautomaten, zeigen dem Hund, wie hilflos man ist.
    Besser ist es, an der LeinenFÜHRIGKEIT zu arbeiten. Dann führt der Mensch und der Hund muss nicht mehr selbst regeln.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unterwerfung

Hallo meine zwergpinscherhündin 10 monate alt. Will sich von nichts... mehr

abmelden einer vertorbene Katze

ich hab eine frage wie kann ich im kunden portal meine vertorbene... mehr

Angst Hund

mein Proplem ist das meine Hündin Lisa von allen möglichen sachen... mehr

Der Vierbeiner ist immer hippelig

Woran kann es liegen das unser Vierbeiner immer aufgedreht ist(... mehr