Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen

Thema: Allgemeines
  Bayern
Volli schrieb am 25.03.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Settermischling, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, unsere Mischlingshündin bellt sobald es an der Tür klingelt. Wenn Besuch hereinkommt wird dieser ebenfalls angebellt. Ebenso die Nachbarn im anderen Garten, obwohl sie diese schon mehrfach gesehen hat und auch bereits in deren Haus war. Wie sollte man hier am Besten Vorgehen, um dies zu unterbinden? Ginger ist 9 Monate alt und wir hoffen eigentlich das sich dies im Sommer von selber gibt?! Beim Gassi gehen wird niemand angebellt. Sie ist ein relativ.ängstlicher Hund.

Danke und Viele Grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 27.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Hundebesitzerin/lieber Hundebesitzer,

    wie Sie schon sagen, sie ist ein ängstlicher Hund. Sie kontrolliert die Tür, den Garten und den Besuch. Eigentlich sollten Sie aber bestimmen, wer ins Haus kommt und nicht ihr überlassen es zu regeln.

    Sobald es an der Tür klingelt sollten Sie sich an die Leine nehmen und neben sich SITZ machen lassen - falls in der Aufregung möglich - oder sie hinter sich bringen. Sie darf nicht die Möglichkeit haben, zuerst an der Tür zu sein. Macht sie es doch - drängen Sie sie körpersprachlich zurück. Begrüssen Sie zuerst den Besuch und weisen ihn an, Ginger nicht zu beachten, wenn sie bellt bekommt sie keine Aufmerksamkeit - ruhiges Verhalten wird belohnt. Sie können aber auch, wenn es schellt Futter oder Spielzeug werfen, damit sie erst einmal abgelenkt ist und Besuch was "SCHÖNES" bedeutet.

    Lassen Sie sie nicht alleine in den Garten und bringen Sie sie rein, wenn sie anfängt zu bellen. Sobald Sie sich wieder ruhig ist, darf sie wieder raus. Meistens ist die Situation ja so, der Hund bellt, der Nachbar redet auf ihn ein und der Hundebesitzer ruft oder schreit LASS das............ In dieser Situation wird der Hund für sein Verhalten bestätigt.

    Manchmal reicht auch schon ein klares NEIN und der Hund hört auf zu bellen. Oder ein SCHÖN AUFGEPASST und dann bekommt sie ein Leckerchen, wenn sie ruhig ist.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.de
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wir bekommen ein baby

Vielen lieben dank für ihre schnelle rückantwort 😊 ja er ist jetzt... mehr

Nicht anspringen

Wie bekomme ich das abgewöhnt das mein Hund nicht immer alle Leute... mehr

Bellen andere Hunde

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.