Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Beißen

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Sabby schrieb am 08.06.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo.

Meine Mutter hat 2 Hunde. Einen Jack Russel und einen kleinen Mischling. Wenn man mit dem Mischling raus geht, bellt er alles und jeden an. Wenn er nicht hin kann weil man ihn kurz hält, schnappt er nach einem. Er hat des öfteren auch schon den Jack Russel im Hintern gebissen dann.
Zudem muss ich sagen, dass der Jack Russel nicht auf die Couch darf. Da sie extrem haart. Die Mischling Hündin darf aber. Und wenn meine Mutter getrennt mit den Hunden geht, geht sie als erstes mit dem Mischling. Wenn sie zuerst mit dem Jack Russel gehen würde, macht der Mischling aus trotz in die Wohnung. Wäre super wenn sie mir einen Tipp dazu geben könnten.

Mfg Mühlhaus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Sabby,

    der Jack R. ist wahrscheinlich ein sehr unsicherer Hund und bellt deshalb alles an und ist zudem ungeduldig und kann sich nicht selbst kontrollieren und lässt seinen Stress somit an anderen aus. Es sollte geprüft werden warum er draußen alles und jeden anbellt und wie Ihre Mutter darauf reagiert. Dann muss man überlegen, wie man dem entgegensteuern kann. Wichtig hierbei ist, wie der Hund erzogen ist und welche Kommandos er kann. Eine gute Leinenführung ist manchmal schon die Lösung oder ein Alternativverhalten, was der Hund abspielen könnte anstatt zu bellen.

    Ich habe die Einstellung entweder beide auf die Couch oder keiner............. Aber das ist Ansichtssache! Wenn aber immer der, der den niedrigeren Rang im Zusammenleben hat, die bevorzugten Plätze bekommt, ist es schlecht.

    Ein Hund macht nichts aus TROTZ. Ein Hund handelt sehr effizent. Er macht das, was ihm einen Vorteil oder Nutzen bringen, viele Dinge aus Angewohnheit und auch etwas aus Notwendigkeit. Warum der Hund in die Wohnung macht, kann viele Gründe haben.

    In Ihrem Fall würde ich Ihnen und Ihrer Mutter vorschlagen, sich an eine Fachfrau oder -Mann zu wenden, der Sie zu Hause besucht und Ihnen vor Ort weiterhilft.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Reagiert nicht auf seinen Namen

Hallo Mein Hund ist ein Jack Russell und ist 9 Monate und 4 Monate... mehr

Riesenschnauzer😉

Unser Riesenschnauzer Leon zwickt meinen Mann jeden Tag. Der regt... mehr

Futter

Mein Mops Emma will kein Trockenfutter mehr essen . Ich hab lange... mehr

mein hund bellen lautstark

ich komme mit meinen beiden hunden selten an anderen artgenossen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.