Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

2jahre alte Dame mag keine welpen

Thema: Allgemeines
  Sachsen
Ryanladykaymarika schrieb am 07.03.2016   Sachsen
Angaben zum Hund: Golden Retriver -Husky , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, meine 2 jährige Dame , mag keine Welpen mehr.
Früher hat sie mal mit denen gespielt und heute zickt sie die an. Wenn einer zu uns kommt, rennt sie sofort zu mir und legt sich hin und wehe der Welpe kommt zu nah. Im garten geht's einiger Maßen.
Da produziert sie eher mit nem Stock aber so spielt sie auch nicht mit ihm. Wir hatten schon mal in der Familie einen Welpen und der kannte aber weder regeln noch Ruhe. Der hat dann zum Schluss nur noch auf die Gusche von unserer Dame bekommen. Sie könnte noch nicht mal alleine pullern.

Kann es sein, dass sie einfach nur von Welpen genervt ist? Wir wollten sie eigentlich auch decken lassen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 07.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, auch Hunde werden erwachsen und entwickeln sich weiter. Ihre Hündin hat jetzt wichtigeres zu tun als mit Welpen zu spielen. In der Natur würde sie sich bald einen Partner suchen und ein eigenes Rudel gründen.
    Im alten Rudel würde sie gemeinsam mit anderen Junghunden, die Erziehung der Welpen der Leithündin mit übernehmen, dazu gehört eben auch, den Hunden "benimm" beizubringen.
    Übernehmen sie die Führung und weisen sie die Welpen in ihre Grenzen, ihre Hündin muß dies nicht tun. Die Welpen gehören ja nicht zum Rudel, es gibt keinen Welpenschutz für fremde Welpen. Schaffen sie eine Ruhezone für ihre Hündin, diese ist für die Welpen tabu.
    Ihr momentanes Verhalten sagt nichts darüber aus, wie sie mit ihren eigenen Welpen umgehen würde.
    Wenn sie sich nicht sicher sind, ihre Hündin wird auch ohne selber Welpen gehabt zu haben, ein glücklicher Hund sein. Auch in freier Wildbahn wird nicht jede Hündin Mutter.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

  • Ryanladykaymarika
    Ryanladykaymarika
    schrieb am 07.03.2016

    Hallo. Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Also heißt das, dass das normales Verhalten ist?
    Uns ist nämlich aufgefallen wenn der Welpe(rüde) ihr nur am popo schon klebt und sie bekommt mit dass wir uns nähren und mit ihm meckern, bleibt sie lieb stehen und wartet auf uns. Aber wenn sie sieht dass wir nichts machen bzgl. Welpen dann macht sie ihn eine Ansage.

    Gibt es allgemein kein welpenschutz für fremde Welpen?

    Vielen lieben Dank.

    Schöne Grüße aus Görlitz

    Marika

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 08.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Ja es ist ein normales Verhalten, ihre Hündin verläßt sich auf sie und das ist gut so.
    Es herrscht immer noch der weitverbreitete Glaube, dass alle Welpen bei älteren Hunden unter "Welpenschutz" stehen und somit "die Sau" rauslassen können.
    Dies ist ein Irrglaube, Welpenschutz gibt es nur für Welpen des eigenen Rudels.
    Also bleiben sie locker, ihre Hündin zeigt völlig normales Verhalten.


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

  • Ryanladykaymarika
    Ryanladykaymarika
    schrieb am 08.03.2016

    Vielen lieben Dank !!!!!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Mein Hund ist 9 Monate und bellt jeden Menschen und jeden andern... mehr

Abgegeben Hund besuchen?

Hallo Ich habe einen Welpen aufgezogen und musste ihn leider nach... mehr

Zerstörwahn und urinieren

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Französischen Bulldogge

... mehr

Mein Hund (Austrailian Shepard) springt jeden an

Meine Nelly 7 Monaten springt jeden an, wie kann ich das abstellen? mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.