Dominanz oder Liebesspiel?

  
niklas_röck schrieb am 25.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hi zusammen.
Wir haben einen ganz bezaubernden Kanaan Mix aus der Tierrettung in der Slowakei. Mo ist jetzt ca. 9 Monate und entwickelt sich prächtig. In der Hundeschule ist er ein Streber und auch sonst reagiert er auf Rückruf (sofern keine anderen Hunde dabei sind) super. Jetzt ist seit gestern/heute etwas ganz kurioses passiert. Auf einer Hundewiese gespickt mit Hündinnen und Rüden (ich bin mir bewusst, dass er in der Pubertät ist) hat er nicht gespielt, alle Hündinnen links liegen gelassen, sich einen Rüden gesucht und den andauernd versucht zu besteigen. Legte der Hund sich auf den Rücken, leckte Mo ihm am Genital rum oder legte den Kopf schmusend auf den Rüden. Manchmal kläffte er ihn auffordernd an als wolle er ihn zum Spielen animieren. Ich hab viel gelesen rund um Dominanzverhalten, unterdrücken von Rivalen etc. Aber Mo steigt niemals von vorne oder der Seite auf, sondern immer von hinten. Und der Hammer ist, nachdem er das am Mittag das erste Mal zeigte, hat er sich am Abend einen anderen Rüden rausgesucht und in den „verliebt“. Mir ja egal, wen oder was er liebt. Ich muss nur schauen, wie ich mit anderen Hundehalterinnen/Haltern umgehe, da ich dieses Verhalten nicht dauerhaft zulassen kann oder auch sicher ist, dass mal ein Hund kommen wird, der das nicht akzeptiert.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • niklas_röck
    niklas_röck
    schrieb am 25.08.2021

    Ah und es geht noch weiter. Als der Rüde gehen musst, hat sich Mo auf den Boden gelegt und gefiep und gewinselt, wie ein wilder. Dazu hat er, als ich ihn an die Leine genommen habe, sich wie wild ins Geschirr geworfen, um dem anderen Hind hinterher zu kommen (oder zu dürfen).

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, das scheint mir ein ausgesprochen pubertierendes Verhalten zu sein, das Sie bitte unterbinden sollten. Nicht zulassen. Ich würde es auch nicht wollen, dass ein fremder Hund meinen Hund ständig besteigt. Dann nehmen Sie ihn herunter vom anderen Hund und verbieten Sie es ihm. Das hat mit Spielen etc. m.E. nichts zu tun.
    Viele Grüße
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum bellt Schäferhündin beim Gassi gehen alles an?

Guten morgen,

unsere 4 Monate alte Schäferhündin bellt

... mehr

Was tun, wenn Hund jammert wenn ich gehe obwohl mein Mann da ist?

Unser Hund jammert, sobald ich nicht mehr in der Nähe bin, obwohl

... mehr

Wie baut man eine Beziehung zwischen Hund und Kind auf?

Wir haben einen Welpen seit 3 Wochen. Dadurch dass ich im

... mehr

Was tun, wenn Dobermannwelpe beim Spielen übertreibt?

Hallo,
wir haben einen Dobermannwelpen, wie auch schon von

... mehr