Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Stubenreinheit bei Max (4 Monate)

  Brandenburg
Maki schrieb am 28.01.2015   Brandenburg
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo liebe User, liebe Hundetrainerinnen,

heute muss ich mich auch mal mit einer Frage an euch wenden. Wir haben unseren Max seit 19.12.2014. Er ist aus dem Tierschutz, doch das nur nebenbei. Tagsüber - im Haus - ist er sauber; mein Mann ist tagsüber daheim. Sobald ich von der Arbeit komme, freut er sich und puschert einige Tropfen. Das kenn ich auch von meiner (leider) verstorbenen Hündin.] Doch damit ist es nicht getan. Max pullert so ca. alle 15 Minuten. Wir können alle 10 Minuten mit ihm raus (wo er dann auch sein kleines Geschäft macht); ist er wieder drin, dauert es nicht lange und er macht sein Geschäft auch wieder ins Haus.
Das passiert - wiegesagt - immer nur, wenn ich daheim bin und auch dann, wenn mein Mann nicht da ist und ich mit beiden Hunden allein bin. Ich weiß mir einfach keinen Rat und hoffe, dass Ihr mir einige Tipps geben könnt.
Achso, erwähnen sollte ich vielleicht noch, dass Max nachts durchhält: Und das sind ca. 7 bis 8 Stunden...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, da Ihr Max nur zu bestimmten Gelegenheiten pullert und auch nachts durchschläft, gehe ich nicht davon aus, dass es krankheitsbedingt ist. Trotzdem würde ich ihn mal tierärztlich untersuchen lassen, ob mit Blase und Nieren alles ok ist.
    Wenn es nicht krankheitsbedingt ist, ist es wahrscheinlich die Psyche. Vielleicht ist Ihr Max ein Sensibelchen und reagiert, weswegen auch immer, indem er pieselt.
    Könnten Sie mir vielleicht noch genauer sagen, bei welchen Gelegenheiten er das macht? Es ist sehr schwer, das zu beurteilen, ohne die Situation gesehen zu haben.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Maki
    Maki
    schrieb am 29.01.2015

    Hallo liebe Ellen,

    lieben Dank für die rasche Reaktion.

    Ich vermute, dass organisch alles i.O. ist, Am Freitag werde ich zum Tierarzt gehen (Max bekommt seine letzte Welpenschutzimpfung) und dann werde ich vorsichtshalber nachfragen. Aber wiegesagt, ich glaube es eher nicht, da Max ja kann, wenn er will....

    Und komisch ist eben auch, dass das nur passiert, wenn ich zu Hause bin. Mein Mann meint, ich sei zu nervös und Max würde das spüren. Allerdings denke ich, dass ich relativ ruhig bin, jedenfalls dann, wenn ich nach Hause komme. Nervös werde ich erst mit der Zeit, wenn Max sich ständig im Haus entleert und ich alle viertel Stunde mit ihm raus muss. Ist bei dem Wetter ja auch nicht wirklich schön.... Manchmal merken wir es auch gar nicht - man hat ja "manchmal" auch etwas anderes im Haus zu tun, als ständig auf Max zu achten.

    Könnte es vielleicht sein, dass er markiert?

    Wobei ich wiederum denke, dass das eher nicht der Fall sein kann, weil er recht viel pullert und nicht nur ein paar Tropfen. Dennoch sollte ich erwähnen, dass Max recht viel trinkt, jedenfalls im Gegensatz zu meiner - jetzt - achtjährigen Hündin.

    Ich schiebe das häufige Wasserlassen auch auf die zur Zeit herrschenden Raumtemperaturen, die bei uns um die 22/23 Grad liegen und dass Max nicht nur Hummeln sondern "Hornissen" im Hintern hat (sorry für den saloppen Ausdruck - trifft aber genau in's Schwarze!).

    Er ist vom gesamten Wesen her ziemlich umtriebig und hat nur Flausen im Kopf. Ein richtiger Max eben. :-)

    Ich hoffe, ich habe an alles relevante gedacht und nichts vergessen.

    Liebe Grüße Karin.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Morgen Karin,

    es kann natürlich sein, dass er soviel trinkt, weil er sich viel bewegt. Ich kenne das von meiner Hündin (Malinois/Terrier-Mix). Die ist immer in Bewegung und trinkt auch sehr viel mehr als meine andere Hündin.
    Dass er markiert, könnte schon sein. Wie alt genau ist er eigentlich? Obwohl ich schon vier Monate alte Welpen beim Markieren gesehen habe :-)
    Ob Sie nervös sind, kann ich natürlich ais der Entfernung nicht beurteilen, es wäre aber eine Möglichkeit. Vor allem.weil er es ja nur macht, wenn Sie zuhause sind.
    Hätten Sie vielleicht die Möglichkeit, einen mobilen Hundetrainer zu kontaktieren, der sich die Situation einmal vor Ort anschaut?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Maki
    Maki
    schrieb am 29.01.2015

    Auch einen guten Morgen liebe Ellen,

    unser Max ist vier Monate jung und sein Bewegungsdrang ist unheimlich groß. Wäre natürlich 'ne Möglichkeit, dass der Durst vom toben kommt und evtl. eben auch von den geheizten Räumen....

    Ich besuche mit Max zur Zeit eine Hundeschule. Samstag sind wir dann das zweite Mal dabei. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Hundetrainerin auch nach Hause kommt. Ich werde das am Samstag mal ansprechen.

    Übrigens war gestern der erste Nachmittag (ich war mit beiden Hunden allein), an dem Max kein Geschäft in der Wohnung hinterlassen hat. Natürlich hoffe ich jetzt - ganz dolle :-) - , dass sich dieses Problem vielleicht mit der Zeit in Luft auflöst.

    Auf jeden Fall werde ich Ihren Rat beherzigen und mit der Hundetrainerin reden.

    Liebe (heute mal sonnige) Grüße
    Karin

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Karin,

    schön, dass bei Ihnen die Sonne scheint: Bei uns im Sarrland regnet es mal wieder :-( .
    Ja, fragen Sie die Hundetrainerin, das wäre am besten. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich weiter informieren.
    Dass Welpen vor Aufregung pieseln, habe ich schon oft erlebt, auch bei einer von meinen Hündinnen. Vielleicht hat sich das Problem jetzt wirklich in Luft aufgelöst, ich drücke die Daumen.

    Liebe Grüße
    Ellen

  • Maki
    Maki
    schrieb am 29.01.2015

    Liebe Ellen,

    einen lieben Dank für Ihre Antwort.

    Ja, ich werde wohl noch ein bisschen abwarten und mich gedulden müssen. Bei meinen beiden Hündinnen ging das schneller. Und meine Große, die im Oktober vergangenen Jahres verstorben ist (auch ein Malinois-Schäferhund-Mix) hat auch immer viel mehr getrunken, als meine Kira. Auch bei ihr war der Bewegungsdrang wesentlich größer.

    Also: Geduld - Geduld - Geduld.

    Trotzdem möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben und wenn Fortschritte zu verzeichne sind, melde ich mich natürlich gern wieder.

    Noch einmal sonnige Grüße aus Potsdam ins Saarland
    Karin

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

8 Monate alte Welpen

Tags und Nachts sind sie sauber und melden sich auch nur wenn wir... mehr

Labradorwelpen werden nicht sauber

8 Monate alten Welpen werden einfach nicht sauber.Wenn wir auch nur... mehr

sich melden

Hallo, unser jetzt 5 Monate alter Cattle Dog Welpe ist so gut wie... mehr

Stubenrein

Wie bekomme ich meine Hündin am besten Stubenrein? mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.