Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe kommt nicht zur Ruhr und ist aggressiv

  
Alex2 schrieb am 24.05.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo. Wir (2 Männer) haben einen kleinen Xolo in unser Heim geholt.
Nach den ersten drei Tagen war alles super, jetzt nach einer weiteren Woche ist er oft am Tag völlig überdreht und aufgeregt. Das ganze dauert gut 30-45 Minuten.
In der Zeit ist er extrem wild, knurrt, bellt, und schnappt nach uns bei jeder Gelegenheit.
Auf Kommandos hört er auch nicht.
Isolieren oder mit der Leine fixieren bringt nichts.
Ist das ein Dominanzverhalten und gegenüber?
Wie können wir ihn beruhigen und zur Ruhe „zwingen“?
Wie schaffen wir es, sein beißen, Knurren und Bellen zu beherrsche ?
Liebe Grüße, Alex

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.05.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Alex,
    es ist einem Welpen nicht möglich, auf Kommandos zu hören wenn er noch nicht gelernt hat, was sie bedeuteten. Das sollte man ihm zuerst beibringen. Dem Welpen Kommandos zu geben, die er nicht versteht, kann auch die Ursache seines Verhaltens sein. Er ist unsicher, weil er nicht versteht, was Sie von ihm wollen. Bringen Sie ihm das deshalb ruhig und souverän bei. Ihm zu sagen, was Sie von ihm wollen, bringt nichts. Sie sollten es ihm zeigen.
    Zur Ruhe zwingen können Sie ihn nicht. Er wird zur Ruhe kommen, wenn er Ihnen vertrauen kann.
    Alle Welpen beißen, weil sie noch nichts von der Beißhemmung wissen. Das bringen Eltern und Geschwister den Kleinen bei. Ansonsten müssen wir das übernehmen.
    Normalerweise beißen die Kleinen beim Spiel oder wenn sie gestreichelt werden. Am besten zeigt man ihnen, dass das nicht erwünscht ist, indem man laut "AU" ruft und sofort mit dem Spiel aufhört. Wenn das nicht hilft, legen Sie die Hand quer ins Mäulchen des Kleinen und halten sanft Zunge und Unterkiefer fest, bis es ihm unangenehm wird. Sehr wichtig ist, dass Sie es dem Kleinen NIE erlauben, zu beißen, also nicht einmal darf er, das andere Mal nicht.
    Da Sie offensichtlich keinerlei Hundeerfahrung haben, wäre es ratsam, eine Hundeschule vor Ort aufzusuchen. Ist das nicht möglich, gibt es viel Literatur in dem Bereich. Sehr zu empfehlen sind die Bücher von Thomas Baumann.
    Auch, wenn Sie bei Youtube reinschauen, finden Sie eine Menge Anregungen zur Erziehung eines Welpen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Welpe hört nicht auf zu beißen / keine Beißhemmung

Mein 18 Wochen alter Jack Russell Rüde hört nicht auf in die

... mehr

Welpe, 7 Monate, spielerisches Beißen hört nicht auf

Hallo mein Name ist Manuela und ich habe einen Spitzwelpen jetzt

... mehr

Welpe beißt ohne Hemmung

Wir haben einen knapp 5 Monate alten Mischlingswelpen (Spitz,

... mehr

Labrador außer Rand und Band

Hallo,

wir haben eine Labrador Hündin, 14 Wochen alt. Wir

... mehr