Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Probleme mit Leinenführigkeit / schnüffeln / anderen Hunden

  
Annett25 schrieb am 06.07.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, mein Bolonka ist 6 Monate alt, wenn wir Gassi gehen und sie sieht andere Hunde, da hilft kein ablenken oder super Leckerlie, sie zerrt an der Leine und will unbedingt zum anderen Hund, genauso ist es mit dem normalen gehen, da sie eine absolute Schnüffelkönigin ist, ist ihr Kopf nur am Boden, man kann gar nicht richtig laufen. Schleppleine haben wir auch schon versucht, das ist ein grauen.......... Eine Hundeschule haben wir schon besucht, die hat mir absolut nicht zu gesagt, da wurden nur die großen Rassen bevorzugt. Gibt es da ein Geheimrezept, wie ich die Aufmerksamkeit auf ich lenken kann? Vielen Dank erstmal Annett

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.07.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Annett,
    ein "Geheimrezept" gibt es ganz sicher nicht. Tatsache ist, dass Leckerlie und ablenken nichts mit dem Führen eines Hundes zu tun haben und es heißt nun mal LeinenFÜHRUNG. Wenn also Sie den Hund führen statt umgekehrt wird er auch auf Sie achten statt Sie auf den Hund.
    Das Problem mit anderen Hunden ist wahrscheinlich deshalb auch die fehlende Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und die Hündin muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Annett25
    Annett25
    schrieb am 10.08.2020

    Hallo, Danke für die Antwort. Wir haben sehr viel geübt und alles klappt relativ gut, sie geht neben mir an der Leine, darf schnüffeln wenn ich stehen bleibe. Nur eben nicht bei anderen Hunden, ich Versuche vorbei zu laufen, aber sie will sofort hin und spielen, wenn ich sie dann wegziehen, bellt und knurrt sie die anderen Hunde an. Auch Straßenseite wechseln hilft nicht.......sie benimmt sich dann wie ein Kind das vom Spielzeugladen weg gezerrt wird. Ich möchte sie auch nicht ständig ziehen.........

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Annett,
    das Problem ist wahrscheinlich immer noch, dass Sie VERSUCHEN, vorbei zu gehen. Tun Sie es doch einfach mal. Drehen Sie der Kleinen den Rücken zu und gehen Sie vorbei, ohne zu reden oder die Hündin weiter zu beachten. Das ist sehr wichtig denn alles Reden, Schimpfen, Beruhigen, Ablenken verstärkt das Verhalten.
    Wenn Sie die Kleine nicht ziehen möchten gibt es noch die Möglichkeit, stehen zu bleiben. Auch hier mit dem Rücken zur Hündin und ohne sie zu beachten. Lassen Sie hierbei die Leine auf Spannung bis die Kleine Ihnen folgt.
    Oder gehen weg vom Weg in den Wald oder das Feld, bis sie sich beruhigt hat und bleiben dann dort stehen bis der andere Hund vorbei ist. Bellt sie wieder, gehen Sie noch ein Stück weiter.
    Wichtig ist auch, dass sie aus diesem Verhalten raus NIE zu anderen Hunden darf. Sie hat dann ein Erfolgserlebnis und wird sich immer wieder so benehmen.
    Gut wäre, wenn Sie das Ganze mit eingeweihten Hundebesitzern und ihren Hunden üben könnten. Je öfter um so besser.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Annett25
    Annett25
    schrieb am 17.08.2020

    Hallo, also mit Eingeweihte Hundebesitzer funktioniert es sehr gut, sie kennt ja die Hunde auch.
    Mit dem Rücken zu kehren oder stehen bleiben geht nicht, sie bemerkt mich dann nicht, oder besser gesagt sie hat kein Interesse an mir.........
    Da sie jetzt Läufig ist, ist es noch ein bisschen schlimmer geworden.
    Könnte ich sie dann vorbeitragen? Sie ist ja klein, oder würde ich da ein Fehler machen? Weil ich sie wirklich wegziehen muss und das ist nervig und ich finde es auch nicht toll.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    bitte haben Sie Verständnis, dass es in dem Fall nicht möglich ist, einen Rat zu geben ohne die Situation gesehen zu haben.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in in Ihrer Nähe.
    Alternativ können Sie sich auch gerne über meine Website mit mir in Verbindung setzen, ich rufe Sie dann an und Sie schicken mit evtl. Videos zu, was natürlich auch kostenlos ist.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Probleme beim Korrigieren an der Leine

Hallo, ich habe einen 13 Wochen alten Aussi/Lab-Mix. Soweit läuft

... mehr

Hund bellt und springt mich an sobald wir spazieren

Hallo zusammen, wir haben einen sechs Monate alten

... mehr

Fehlende Leinenführigkeit beim Junghund

Ich habe einen 1 Jahr alten Golden Retriever. Er ist ein ganz

... mehr

Welpe will nicht an der Leine gehen

Guten Tag wir haben folgendes Problem... wir besitzen einen 3

... mehr