Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bellt beim Klingel und wufft wenn er komische Geräusche hört

  
Kiste schrieb am 28.07.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir sind vor einem Monat umgezogen und wohnen nun ich einer Wohnung, die in 3 Räumen Terassentüren hat- also voller Ausblick für den Hund. Nun wufft Renfield (der Hund) immer wenn ein Auto an der Straße entlangfährt und anstallten macht anzuhalten -nicht bei allen. Das wuffen wird das Geräusch ausgelöst, also er guckt nicht ständig aus dem Fenster. Wenn Kinder mit einem Bal auf der Straße spielen macht er dasselbe. Wir stellen uns dann zwischen ihn und Geräuschquelle gucken ihn an und sagen bestimmt -NEIN. Ich habe auch das Gefühl, dass er weiß das wir nicht wollen, dass er bellt, da er wenn er gebellt hat vorsichtig auf seine Hundeplatz schleicht. Aber die Ohren sind auch im Körbchen immer gespitzt als ob er auf komische Geräusche warten würde. Beim Klingeln bellt er richtig laut. Dann schicke ich ihn auf seinen Platz, sage Nein und gehe zur Tür - bellen tut er trotzdem auf seinem Platz.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn der Hund vorsichtig an seinen Platz schleicht, heißt das wahrscheinlich eher, dass er zwar merkt, dass er was falsch gemacht hat, aber nicht weiß, was und deshalb unsicher ist. Lassen Sie das"Nein" weg, es ist das unsinnigste und am meisten strapazierte Wort in der Hundehaltung. Schicken Sie ihn einfach nur in sein Körbchen und er darf erst wieder raus, wenn Sie es erlauben.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden, zu klingeln und zu klopfen. Zuerst nur einmal kurz. Sehr wichtig: Sie reagieren nicht darauf, schicken den Hund, wie zuvor geübt, an seinen Platz. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf, lassen den Hund an seinem Platz und reagieren nicht auf das Klingeln. Wenn das bei einem Klingeln funktioniert, kann man das Geräusch steigern und wenn das dann klappt, den Besuch reinbitten. Sobald der Hund wieder bellt, gehen Sie einen Schritt zurück, bis dorthin, wo es noch funktioniert hat.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Umzug

Guten Abend, durch die Trennung von meinem Mann ziehen wir in eine... mehr

Hund hat Angst vor dem Gassi gehen ?

Hallo ihr lieben, undzwar habe ich seit 4 Wochen einen Chihuahua... mehr

Transportbox

Wiirvhabem einen 8 Monate alte Hünfin aus Kroatien bekommen am 2.2.... mehr

Hund komplett unerzogen

Hallo, ich habe einen zweijährigen Yorkshire Terrier Rüden von... mehr