Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Zerstörungswut...Wie kann ich das vermeiden?

  
sandra-steinbach schrieb am 19.02.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Siberian Husky
Geschlecht: männlich
Alter: 3 Monate
kastriert: Nein, noch nicht

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Hallo, wir habe seit 3 Wochen einen fast 3 Monate alten Husky Welpen, der eigentlich sehr gelehrig ist, nur leider habe ich das Gefühl, er ist in einer Trotzphase oder Rübelalter (wie meine Kinder auch). Aber er vergreift sich nicht nur an das Spielzeug von den Kindern, sondern wirklich an allem, was ihn in die Schnauze kommt, seien es die Sachen meiner Tochter, die im Flur auf einer Kommode liegen, oder meiner Lichterkette, die als Deko am Treppengelände befestigt ist, dem Holzbrett, mit dem wir das Treppenschutzgitter am Treppengeländer befestigt haben, weil wir offene Treppenstufen haben oder noch schlimmer, die Tapete (zum Glück bisher unter der Treppe an seinem Schlafplatz, wo es niemand sieht). Es ist ja nicht so, das Demon nicht ausgelastet ist, er hat genug eigenes Spielzeug, was auch sehr gern genutzt wird, und immer Jemanden, der mit ihm herum tobt, seien es die Kinder oder unser Lucky ( 7 Jahre) oder wir (mein Mann und ich). Alles schimpfen und tauschen (das Spielzeug der Kinder gegen seins) haben nichts gebracht und ich will nicht ständig alles weg räumen müssen oder mehrmals die Treppen runter rennen, wenn ich schon im Bett liege, nur um ihn wieder irgendwas weg zu nehmen. Und was ist, wenn wir nicht zu Hause sind, denn da macht er den meisten Blödsinn? Er kann sich dann auch nur im Flur aufhalten, denn durch unsere Tochter haben wir ein Türschutzgitter zum Wohnzimmer, das Treppenschutzgitter und die Küchentür sowies die Türen zum Windfang, zum WC und zum HWR sind geschlossen. Dazu kommt, das ich Angst habe, unseren Lucky mit Demon alleine zu lassen, denn nicht das der Demon den Lucky mit Absicht was Ernstes antun würde, aber im Spiel könnte er ihn doch ernsthaft verletzen (er hatte schon Lucky am Halsband durch die Wohnung gezogen und hätte ihn fast dabei erwürgt, seitdem hat Lucky nur noch zum Gassi gehen das Halsband um) und deswegen muss Lucky im Wohnzimmer bleiben und Demon im Flur, wo die beiden sich aber durch das Türschutzgitter sehen können. Nur Dauerhaft möchte ich diese Situation auch nicht haben, denn die Beiden lieben sich eigentlich sehr...dementsprechend ist das Gejaule beiderseits groß, wenn sie getrennt sind. Aber solange es Demon nicht verstanden hat, das er ein bißchen vorsichtiger sein soll, kann ich die Beiden nicht zusammen lassen, wenn niemand zu Hause ist. Vielleicht können Sie mir in beiden Angelegenheiten helfen? Wie können wir Demon an das Alleinsein gewöhnen, ohne das er irgendwas zerstört, und an den Umgang mit Lucky (Lucky ist übrigens ein kleiner Mischlingshund und Demon ist jetzt schon größer als er)! Und wenn Sie mir vielleicht noch einen Tip geben könnten, wie ich meinen Kindern den richtigen Umgang mit Demon erklären kann, damit es keine Bißwunden bzw. Kratzer durch die Milchzähnchen gibt, wenn sie mit Demon spielen, wäre ich Ihnen sehr dankbar! Vielen Dank im voraus!
Mit freundlichen Grüßen
S. Steinbach

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 19.02.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    also ersteinmal ist es normal das ein Welpe alles untersuchen will.
    Denn er kann ja nicht unterscheiden welche Sachen nicht erlaubt sind und welche  schon.
    Nun ist es wichtig den Welpen zu erziehen und das auch im Umgang mit dem anderen Hund  und besonders mit den Kindern.
    Ich denke da Sie einige Probleme haben, macht es Sinn sich Hilfe von einem Profi
    zu holen.
     
    Viel Erfolg...
     
     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

nervöser Hund wenn die Fam. Mitglieder nicht Zuhause sind

Liebes Team, unser Hund hat in letzter Zeit die Gewohnheit sehr... mehr

Mein Rüde kann nicht alleine Zuhause bleiben

Hallo mein Jack Russel Terrier kann nicht alleine bleiben sobald ich... mehr

mein Hund kann nicht alleine sein

Wen mein Hund ein paar Stunden alleine ist Dan fängt er an zu bellen... mehr

Hund allein

wenn ich arbeite ist mein Hund alleine. Er legt sich dann auf den... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.