Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Zerstörung/ Alleinbleiben

  
isa schrieb am 10.05.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: MIschling. Labrador und Bodeguero/ Terrier
Geschlecht: weiblich
Alter: 12 Monate
kastriert: j

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Hallo,

meine Hündin habe ich im September 2012 (ca 20 Wochen) aus dem Spanischen Tierschutz. Da beide Elterntiere unbekannt sind, ist die "RAsse" Spekulation. Sie ist eine lebendige, neugierige, temperamentvolle, aber offenbar auch sensible Hündin.

Das Thema Trennung begleitet uns von Beginn an. Nachdem der Start eine Katastrophe war, habe ich mit ihr minutiös geübt. Nach Monaten war ich soweit, dass ich sie 5-6 Std allein lassen konnte. Ich habe keine Kamera. Meine Nachbarn sagen, dass sie manchmal noch jault, aber nicht mehr so lange und oft.

Dass sie so lange allein ist, ist noch nicht lang. Bei längeren Trennungen war sie in ihrem Kennel. Das war natürlich nicht auf DAuer angelegt, seit Kurzem ist sie ganz frei.

Meine größte Sorge, dass sie unsauber ist, ist nicht eingetreten. Die Nachbarn berichten auch nicht von gestiegenem Geräuschpegel (und die Frau arbeite zu HAuse).

Leider knabbert sie die Unmöglichsten Dinge an. ERst ein paar original verpackte Schuhe - seitdem ist kein Schuh mehr im Raum. Dann Tüten, wo mal Lebensmittel weg waren, die gibt es auch ncht mehr.

Heute war es mein Fahrradhelm, eine Kerze, das LEERE Holzschuhregal.

Sie geht knapp eine STunde raus, das heisst, sie "rennt" fast eine STunde oder fährt neuerdings zum Angewöhnen 20Min FAhrrad mit. Außerdem spiele ich mit ihr und lasse sie Futter suchen.

Es gibt genügend ERLAUBTE Kauartikel, aber die nimmt sie alle nicht, noch nicht einmal den teuren Ochsenziemer. Keine Kaustange, kein SChweinsohr.

Nun bin ich ratlos und besorgt, verunsichert, denn übernächste Woche bekomme ich im Rahmen einer Erbschaft neue Möbel. Wenn sie die auch anknabbert? Wenn sie vielleicht gar ncht allein bleiben sollte? Wenn sie bei mir am falschen PLatz ist?

Hundesitter gibt es hier nicht, ich wohne mitten auf dem Land. Klar, es gibt eine Hundepension, wo sie auch mal war, wenn ich richtig lange arbeiten musste, aber für jeden TAg habe ich nicht das Geld.

Was mache ich?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.05.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Isa,
    wahrscheinlich langweilt sich Ihre Hündin, wenn sie alleine ist. Sie unternehmen ja viel mit ihr, so dass sie sicher ausgelastet ist. Haben Sie es schon mal mit dem Kong Wobbler versucht? Bevor Sie weggehen, die Hündin nicht füttern. Ansonsten ist die Idee mit dem Kennel nicht schlecht. Dann lernt sie, wenn sie alleine ist, sich auszuruhen.
     
    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen ohne ende

Hallo. Mein Name ist Chopper. Mein Frauchen und mein Herrchen wissen... mehr

nervöser Hund wenn die Fam. Mitglieder nicht Zuhause sind

Liebes Team, unser Hund hat in letzter Zeit die Gewohnheit sehr... mehr

Mein Rüde kann nicht alleine Zuhause bleiben

Hallo mein Jack Russel Terrier kann nicht alleine bleiben sobald ich... mehr

mein Hund kann nicht alleine sein

Wen mein Hund ein paar Stunden alleine ist Dan fängt er an zu bellen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.