Wie können wir epileptische Anfälle mildern und etwas gegen Verlustangst tun?

  
2168KölleamRing schrieb am 21.03.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Der Hund meiner Mutter hat seit kurzen epileptischen Anfälle ... bei einem dieser Anfälle ist meine Mutter so unglücklich gefallen das sie länger nicht nach Hause kommen wird ... Unser Hund bekommt beruhigende Medikamente um auch die Anfälle zu verhindern. Er läuft aber nur durch das Haus/Garten jammert weint und findet kaum Ruhe. Was können wir machen um Ihm es leichter zu machen - wir wissen ja nicht mal wie lange er es schaffen wir aber wir können auch nicht einfach sagen "sooo jetzt erlösen wir ihn". Meine Mama ist 83 und weint auch nur noch weil sie ihren Hund ebenso vermisst, habt ihr einen Rat?


Danke und LG Diana

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Morgen, es ist nicht ganz einfach, epileptische Anfälle durch den Tierarzt einzustellen. Hier muss häufiger auch mal das Medikament gewechselt werden oder die Dosis angepasst werden. Ich würde Ihnen vorschlagen, die Situation einmal mit Ihrem Tierarzt zu besprechen, um evtl. noch Medikamente zu geben, die die Unruhe etwas reduzieren.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn der Hund nicht allein zuhause bleiben kann?

Wir haben einen 4,5 Jahre alten kleinen Münsterländer Rüden.

... mehr

Wie gewöhne ich meinen Hund an das Alleine sein?

Habe seit 3 Wochen eine 14 Monate alte Boxermischling Hündin.

... mehr

Handelt es sich um Trennungsangst oder Dominanz?

Mein kastrierter Kleinpudelrüde ist 5 Jahre alt. Er wurde mit 8

... mehr