Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Verlustangst oder doch eher Kontrollverlust?

  
moni schrieb am 11.08.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe seit vorgestern eine kleine Straßenhündin (kastriert. ca. 1,5 Jahre alt) aus Portugal. Sie läuft mir ständig hinterher und weint wenn ich auch nur auf Toilette bin. Geübt haben wir alleinsein auch schon. Ohne Verabschiedung raus und dann kurz warten wieder rein ohne Begrüßung. Es klappt nicht.

Sie interessiert es auch nicht das ich zwei andere Hunde habe die dann allein bleiben. Nein sie pusht die anderen Mädels dann auch. Dann bellen alle los.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 14.08.2012

    Hallo Moni,


    Straßenhunde haben in ihrem Leben weder Liebe und Zuneigung, noch eine Erziehung genossen. Sie müssen auf der Straße um ihr Überleben kämpfen, nach Futter in Mülltonnen suchen und sich gegen andere Hunde durchsetzen.


    Dein Hund erfährt zum ersten Mal was Liebe bedeutet und kann wahrscheinlich sein Glück gar nicht fassen. Natürlich hat er Angst, dass sein altes Leben wieder Alltag für ihn werden könnte. Deshalb weicht er auch nicht von deiner Seite.


    Du musst viel Geduld mit deinem neuen Familienmitglied haben. Sie ist ja auch erst seit 4 Tagen bei euch. Das ist jetzt kein Grund sofort unruhig zu werden. Behandle sie wie deine anderen Hunde auch, versuch ihr nicht zuviel Aufmerksamkeit zu schenken, damit deine anderen Hunde nicht eifersüchtig werden. Lass ihr ein wenig Zeit und es wird sich sicherlich einspielen. Wenn du weg gehst (anderer Raum oder Toilette wie du schreibst), dann ignoriere das weinen und jaulen. Sie darf auf gar keinen Fall bemitleidet oder begrüßt werden. Geh einfach an ihr vorbei als hättest du nichts gesehen und nichts gehört. Sie wird nach einer Zeit merken, dass das Jammern nicht viel bringt. Deine anderen Hunde müssen mit der neuen Situation natürlich auch erst einmal klar kommen. Gib auch denen die Zeit entspannter zu werden. Sollte sich die Lage nicht entspannen oder deine Hunde aggressiv reagieren, dann reagiere bitte schnell und hol dir Hilfe von einem Hundetrainer/Hundeverhaltenstherapeuten!


    Weiterhin viel Spaß mit deinem Rudel!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund kann nicht allein sein

Hey Wir haben seit April einen Hund. Er ist weniger Haustier,

... mehr

Trennungsangst

Ich habe mein Hund 3-4 Jahre kann aber mein Hund nicht alleine... mehr

Hund beibringen alleine zu bleiben?

Hallo, meine 4 Jährige Hündin kommt aus nicht so schönen... mehr

Allein bleiben

Mein Balu hat massive Probleme allein zu bleiben. Manchmal jammert... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.