Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

STockendes Training Alleinsein

  
isa schrieb am 04.12.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Labrador Jagdhund Mix

Geschlecht: weibl

Alter: 7 Monate

kastriert: seit zwei Wochen



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Ich habe mich schon einmal an Ihr Forum gewandt.



Mein Hündin kommt aus dem Tierschutz und ist seit Anfang September bei mir. Sie sei in Spanien problemlos bei der Pflegestelle allein geblieben (Frau war auch berufstätig). Vermutlich mit anderen Hunden und raussen.

Zu Beginn furchtbare Zustände. Das ganze Programm. Jaulen, Winseln, Wände anspringen etc. Zufälligerweise fand ich heraus, dass sie im Auto absolut ruhig ist.



In mühsamster Kleinstarbeit habe ich seitdem mit der Gegenkonditionierung gearbietet: SEkundenlang rausgehen, wieder reinkommen. NIcht beachten. Auf halbe Minute, Minute gesteigert etc. Außerdem "Deckentraining", alleinsein in der Wohnung im anderen Zimmer, Hinterherlaufen unterbunden, "Führungstraining" etc.



Nun habe ich sie vorgestern 2,5 Std problemlos allein gelassen. Heute, es wären 5 Std gewesen, meinte mein Nachbar, ob ich was anderes gemacht hätte, sie hat leider wieder gebellt und gejault. Ist übrigens in der Transportbox, in der sie auch nachts schläft.



Als ich reinkam, auch unten im Hausflur, absolute Ruhe, hätte der Nachbar nichts gesagt, hätte ich bei dem entspannt wirkendem Hund gedacht "voller ERfolg".



Nun die Frage: Wieder drei SChritte zurückgehen oder weitermachen in der Hoffnung, sie hat gelernt "ok, fünf Std sind door, aber früher kommt nunmal keiner und danach ist ja wieder Aktion angesagt"?



Danke für Ihre Hilfe

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 04.12.2012

    Hallo Isa,


    vielen Dank, dass du dein Problem so toll beschrieben hast. Ich kann mir sehr gut ein Bild von deiner Situation machen.


    Du machst grundsätzlich alles richtig. Du übst mit ihr richtig, lässt sie in der Box etc. Das einzige was du falsch machst ist, dass du zu schnell bist.


    Du musst es dir mal auf der Zunge zergehen lassen. Du hast deinen Hund, der aus sehr schlechten Verhältnissen kommt, erst seit 2 Monaten und lässt sie schon 5 Stunden alleine. Das ist für die Zeit viel zu viel! Steigere die Zeit langsamer, damit du mit dem Training nicht wieder nach hinten fällst. Viel Erfolg!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meinen Hund alleine zuhause lassen

Mein Hund django wurde von seinen Vorbesitzer wie ein Baby... mehr

Beim kurz alleine lassen, hat sie Angst und möchte mit gehen.

Es dreht sich darum, wenn wir mal in der Stadt einkaufen gehen,... mehr

Gesundheit und Angst mein Hund

Guten Tag Ich bin ein Stolzer Besitzer mein Hund. Er ist mit mir... mehr

Angst Hund kann nicht alleine bleiben

Hallo wir haben ein 1 jährigen Hasky Rüden aus einer Familie geholt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.