Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mika zerstört alles sobald er alleine ist

Mika schrieb am 03.01.2015
Angaben zum Hund: Samojede, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo zusammen,

unser Mika ist 4 1/2 Monate alt und ist ein Samojede.
Wir haben ihn mit 8 Wochen bekommen und haben sofort angefangen, das Alleinbleiben mit ihm zu üben. Wir haben ihn immer etwas länger alleine gelassen usw.
Nach ein paar Wochen hat das schon richtig gut geklappt, er hat kaum geheult und hat nichts kaputt gemacht (hatten auch eine Kamera aufgestellt).
Vor 1-2 Wochen hat es jetzt aber angefangen.. sobald wir ihn alleine lassen macht er alles kaputt. Die Zeit die er nun alleine ist, ist auch nicht länger als in der Übungsphase.
Wir sind berufstätig und Mika soll in Zukunft ca. 4 Std. am Tag alleine bleiben. Aber leider kann er momentan nicht einmal 20 Minuten alleine bleiben.
Wir räumen sobald wir ihn alleine lassen alles weg und dann macht er die Möbel kaputt, er hat unser Bett, Nachttische, Couchtisch....bereits angeknabbert.
Als wir ihn bekommen haben hatten wir 3 Wochen Urlaub und nach dieser Zeit hat es, wie gesagt, gut geklappt. Dann waren wir arbeiten und er war bei meinen Eltern. Ich kam dann ins Krankenhaus und war zwei Wochen komplett Zuhause. Ich habe schon überlegt ob es damit etwas zutun hat.. dass er sich in dieser Zeit daran gewöhnt hat, mich ständig um ihn herum zu haben. Ich weiß es nicht. Wenn wir ihn alleine lassen ist es auch nicht unbedingt Trauer also er weint und bellt gar nicht, er ist wütend und zerstört.
Was können wir tun? Helfen pflanzliche Mittel wie z.B. Bachblüten zur Beruhigung?

Liebe Grüße und Danke im Voraus


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 04.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das Verhalten, das Sie schildern - Anknabbern und Zerstören von Gegenständen - ist ein Zeichen für ein Problem mit dem Alleinsein. Es kann durchaus Frustration hinter dem Verhalten stecken; in der Mehrzahl der Fälle ist aber tatsächlich Angst der Auslöser.

    Dass das Verhalten wieder auftritt, nachdem der Besitzer längere Zeit zu Hause war und der Hund sich daran gewöhnt hat, kann leider passieren. Hier hilft es oftmals, mit dem Alleinebleiben-Training wieder auf einer Stufe zu beginnen, wie man es mit einem jungen Hund machen würde.

    Bitte fangen Sie daher noch einmal mit wenigen Sekunden des Alleinbleibens an und steigern Sie dies nach und nach in kleinen Schritten. Falls Sie weitere Unterstützung wünschen, kann ich Ihnen gerne einen Tierverhaltenstherapeuten in Ihrer Nähe heraussuchen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bleibt nicht alleine

Unser Hund bleibt nicht mehr alleine. Er hat total Trennungsangst... mehr

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Hund jault

Hallo, wir leben in einem zwei Personen Haushalt und haben vor einem... mehr

Trennungsschmerz

Hallo Wir wollen im Juni in den Urlaub fliegen. Unser Problem ist... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.