Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

mein Hund bellt sobald ich aus dem Haus bin (ununterbrochen).

martina-bradford schrieb am 16.11.2011
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Was kann ich tun um dies abzustellen? (Mein Hund war 10 Jahre in schlechter Haltung, ich weiß aber nur, dass er geschlagen wurde, nicht, wie oft er alleine war, anschließend war er 2 Jahre bei einer Tierheimleiterin zu Hause, die viel unterwegs war. Er war jedoch dort mit einem anderen Hund zusammen). Ich selbst habe ihn erst seit 9 Wochen. Vielen Dank und LG

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 22.11.2011

    Hallo Martina,


    leider schreibst du nicht, wie oft er bei dir allein sein muss und wie du ihn darauf vorbereitest, was du in den letzten 9 Wochen bereits ausprobiert hast.


    Erst mit diesen Informationen kann ich dir eine Antwort geben


    Mit wuffigen Grüßen


    Gabi

  • locapeca@yahoo.de
    locapeca@yahoo.de
    schrieb am 23.11.2011

    Hallo Gabi,


     


    er ist vormittags 4 Stunden allein, während ich auf der Arbeit bin. Zur Eingewöhnung waren wir alle für 2 Wochen ununterbrochen zuhause. Ich habe versucht ihn langsam minuten- bzw. dann stundenweise an eine Trennung zu gewöhnen.


     


    Das Problem zeigte sich anfangs jedesmal, sobald ich aus dem Haus war, denn er stand die ganze Zeit am Fenster bzw. wimmerte, selbst wenn der Rest der Familie daheim war.  Das hat sich inzwischen gelegt, obwohl er nach wie vor ziemlich auf mich fixiert ist.


     


    Bevor ich zur Arbeit gehe, drehen wir erst eine längere Runde, anschließend bekommt er 2 Markknochen zur Beschäftigung von mir und ich lege ein von mir getragenes T-Shirt in seinen Korb. Wenn ich gehe, streichele ich ihn nochmal und gehe dann zu Tür. Meist folgt er und schaut mir am Fenster nach. Manchmal bleibt er jedoch auf seiner Decke liegen und kaut genüsslich seine Markknochen. Laut Nachbarin hat er seine Bellerei aber immer noch nicht eingestellt. :-(


     


    Ich vermute, dass es bei ihm die Angst ist, wieder verlassen zu werden. Immerhin hatte er es noch nie so gut in seinem Leben wie bisher...


     


    Ich hoffe, das waren jetzt ausreichende Informationen.


     


    Vielen Dank und GLG Martina

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 24.11.2011

    Hallo Martina,


    erst einmal solltest du herausfinden, wann er dir nicht hinterherläuft, sondern sich um seinen Markknochen kümmert. Irgend etwas ist dann im morgendlichen Ablauf  anders, was ihn nicht so stresst.


    Als nächstes würde ich die Streicheleinheiten weg lassen.....es ist normal das du gehst und normal das du wieder kommst.


    Jetzt kommt das unangenehme für dich! Beachte deinen Hund nicht immer wenn er zu dir kommt, sondern ignoriere ihn auch mal öfters. Eine zu starke Bindung erschwert es dem Hund allein zu sein. Deswegen liebt er dich genauso, aber wenn du nicht immer parat stehst, wenn du da bist ist es auch einfacher das alleinsein zu erdulden.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Hund jault

Hallo, wir leben in einem zwei Personen Haushalt und haben vor einem... mehr

Trennungsschmerz

Hallo Wir wollen im Juni in den Urlaub fliegen. Unser Problem ist... mehr

durch meine Arbeit, muss sie 6 Stunden alleine zu Hause sein

Hallo, meine Pekinesin, 7 Jahre war bisher immer mit mir zusammen.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.