Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund beißt nachts die Möbel kaputt

trixi-moellhausen schrieb am 02.05.2013
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Australian Shepperd
Geschlecht: Rüde
Alter: 7 Monate
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Wir haben unseren Hund mit 4 Moanten bekommen. Nach anfänglichen Schwierigheiten läuft jetzt alles bestens.Er war sehr ängstlich und nur auf mich fixiert andere Familien mitglieder wurden angeknurrt. Aber das hat sich gelegt. Wir gehen in die Hundeschule und er ist gerne mit anderen Hunden zusammen und verträgt sich mit ihnen. Ich denke er ist auch ausgelastet. Ich gehe ca. 2 Stunden auf den Tag verteil raus und mache auch sonst noch übungen mit ihm. Unsere Problem: Er beißt nachts unsere Möbel an. Wir dachten er fühlt sich vielleicht alleine und haben ihn mit nach oben ins Schlafzimmer genommen. Dagegen wert er sich aber sehr und man bekommt ihn nur mit Zwang darein. Also dachten wir, dann fühlt er sich bei uns auch nicht wohler. Die Tierärztin gab mir den Rat ein Holzknochen zu kaufen an dem er beißen kann. Das tut er auch gerne aber leider auch weiter an den Möbel. Leider habe ich ihn noch niocht auf frischer Tat ertappt. Tagsüber kann er ohne Probleme 2-3 Stunden alleine bleiben. Als ich ihn einmal 6 Std. alleine gelassen habe hat die Tapete gelitten und er hat in sein Körbchen gemacht. Seitdem habe ich ihn immer untergebracht, wenn ich arbeite. ( das sind nur ca 7 Tage im Monat) Hoffe aber das er das auch lernt. Ich hoffe die Infos reichen und sie können mir einen guten Tipp geben. Vielen dank

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.05.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Möllhausen,
    versuchen Sie es mal mit Teebaumöl oder Essig. Einfach alles, was er zerbeißt, damit einreiben. Die meisten Hunde mögen den Geruch nicht. Viel Glück!
    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
     
     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bleibt nicht allein :-(

Hallo, wie der Titel schon sagt: Mein Hund bleibt nicht allein. Er... mehr

Trennungsangst beim jackrussel vermute ich

Mein Hund 1Jahr Jackrussel peningese Mix ist extrem auf mich... mehr

Verlustangst

Hallo, Wie kann ich meiner shih-tzu mischlingsdame die... mehr

Hund bleibt nicht alleine

Unser Hund bleibt nicht mehr alleine. Er hat total Trennungsangst... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.