Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund kann nicht alleine bleiben / Verlustängste

  Nordrhein-Westfalen
Skippy22 schrieb am 26.10.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Schäferhund, Belgischer-Mix, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo an das gesamte Team!
Wir haben einen Schäferhund-Mix (belg. Schäferhund/türk. Kangal, 7 J.), der leider niiiiiiee alleine bleiben kann. Auch nicht mal kurz zum Einkaufen, denn sobald man aus dem Blickfeld ist, fängt der Hund an zu jaulen und zwar derart laut und intensiv, das die meisten Menschen glauben, da sei noch ein echter Wolf mit in den Genen.
So ein Elektrohalsband oder Dufthalsband möchten wir nicht benutzen, denn da muss es doch noch eine andere Alternative geben.
Für Eure Unterstützung mit Rat und Tat ;) wäre ich Euch unendlich dankbar, denn so bin ich nun bereits seit 7 Jahren quasi an den Hund gefesselt!!
P.S. Haben den Hund mit 6 Wochen aus Spanien erhalten.
Alles Liebe
TiN@

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 26.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    bitte benutzen Sie auch kein solches Halsband denn es gibt andere Wege, Ihre Hündin an das Alleinebleiben zu gewöhnen.
    Üben Sie mit ihr das Alleinebleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und reinkomen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen lanweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass die Hündin entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn sie sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein hund kann nicht allein bleiben

Hallo. Ich folgendes Problem ich habe mein hund seit der 9... mehr

Bellen und innerlicher Streß

Hallo! Bitte um Hilfe! Mein Shitzu-Malteser Rüde Snoopy,9 J. bellt... mehr

Bellen ohne ende

Hallo. Mein Name ist Chopper. Mein Frauchen und mein Herrchen wissen... mehr

nervöser Hund wenn die Fam. Mitglieder nicht Zuhause sind

Liebes Team, unser Hund hat in letzter Zeit die Gewohnheit sehr... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.