Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund kann nicht allein sein und bellt und jault die ganze Zeit durch. Was hilft?

Franziska schrieb am 17.11.2011
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe seit ca zwei Monaten einen zwei Jahre alten Mischling namens Gino (Jack-Russel, Whipped, Pinscher). Vorher war er bei einem 24 Jahre alten Mann der ihn täglich ca 8 Stunden alleine gelassen hat. Angeblich hat er bei ihm nie gejault oder etwas anderes wenn er alleine war. Der Hund ist sehr verkuschelt und hört sehr gut auf mich. Er ist echt super aber sobald ich das Haus verlasse fängt er an zu bellen und zu jaulen. Meine Nachbarin unter mir meinte er hört nicht auf bis ich wieder da bin. Er ist meistens so 3 Stunden alleine (einmal die Woche 6 Stunden) aber in letzter Zeit hat meine Mutter auf ihn aufgepasst weil ich Angst hatte das die Nachbarn sich bei der Hausverwaltung beschweren. Erst konnte er in der ganzen Wohnung rumlaufen aber da er direkt hinter der Wohnungstür gesessen hat musste ich ihn ins Schlafzimmer verfrachten. Ich packe Ihm immer Fressen und Wasser und sein Spielzeug mit ins Zimmer. Ich habe bereits ein Anti-Bellhalsband mit Ultraschall probiert aber hat alles nichts geholfen. Ich habe Tips befolgt wie: den Hund nicht begrüßen wenn er aufgeregt ist, erst wenn er sich beruhigt hat....oder ihn loben wenn man die Tür zu macht und er nicht jault....Schlafen tut er im Wohnzimmer. Wenn ich Einkaufen gehe dann jault er auch die ganze Zeit durch, er ist so laut das ich ihn die ganze Zeit höre. Am Wochenende kann ich nichts unternehmen weil er nachts das Haus stört. Ich brauche dringend Hilfe, sonst muss ich Ihn weggeben :( Vielen Dank

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • canin-behaviour
    canin-behaviour
    schrieb am 22.11.2011

    Hallo Franziska,


     


    also erstmal würde ich den Aussagen des Vorbesitzers nur bedingt glauben schenken :-(


    Sicherlich hat es auch bei ihm dieses Problem gegeben, oder warum sah er sich dazu veranlasst den Hund abzugeben??


    Da Sie ja schon einiges ausprobiert haben, gibt es aus meine Sicht nur zwei Möglichkeiten, warum der Hund sich so verhält:


    entweder er hat es nie gelernt ( weil auch das Alleine bleiben muss ankonditioniert werden wie die Stubenreinheit oder Grundgehorsam) oder der Hund leidet unter Verlustängsten bzw. dem Kontrollverlust, weil Sie nicht mehr da sind.


    Wirklich zuverlässig kann ich dies natürlich nicht beurteilen, da ich nicht vor Ort bin.


    Da Sie ja nun in Bedrängniss sind, weil Sie den Hund nicht abgeben möchten, kann ich Ihnen nur Raten, sich einen Kollegen nach Hause zu holen. Dieser kann beurteilen, aus welcher Intuition sich der Hund verhält und Ihnen die nötige Hilfestellung geben, um das Problem zu lösen.


    Aber auch das wird Zeit brauchen! Ich drücke Ihnen ganz feste die Daumen!!


     


    viele Grüße


    Natascha


     

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 22.11.2011

    Dein Hund hat echte Verlustängste , du solltest dir einen Hundetrainer in deiner Nähe suchen, der ein speziell auf euch beide abgestimmtes Training "entwirft". Bis dahin wird jedes Alleinsein den Druck für deinen Hund verschlimmer.


    Mit  wuffigen Grüßen


    Gabi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bleibt nicht allein :-(

Hallo, wie der Titel schon sagt: Mein Hund bleibt nicht allein. Er... mehr

Trennungsangst beim jackrussel vermute ich

Mein Hund 1Jahr Jackrussel peningese Mix ist extrem auf mich... mehr

Verlustangst

Hallo, Wie kann ich meiner shih-tzu mischlingsdame die... mehr

Hund bleibt nicht alleine

Unser Hund bleibt nicht mehr alleine. Er hat total Trennungsangst... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.