Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bleibt allein und macht Unfug

  
ricarda-buchfink schrieb am 10.11.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Malinois-Eurasier

Geschlecht: männlich

Alter: 6 Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Also wir haben mit unserem Mali- Mix das allein sein geübt und war auch am Anfang alles kein Problem....

Mittlerweile fängt er an Blödsinn zu machen, Sachen zu zerkauen und die Jacken von der Gaderobe zu holen wenn wir nicht da sind....unsere Schuhe haben wir schon in Sicherheit gebracht.

Wir haben ihm immer Schlafzimmer und Flur zur Verfügung gestellt, nie aber die ganze Wohnung.

Mittlerweile sind alle Türen zu, nachdem er sämtliche Sachen zerpflückt hat....

Bevor er allein gelassen wird, achten wir immer darauf, das er ausreichend Bewegung bekommt und auch müde ist...zur Beschäftigung hat er einen Kaustrick und einen Kong mit Leckerlies....

aber trotzdem liegen jedes mal die Jacken unten und irgendwas wurde angeknabbert.

Was machen wir den im Gottesnamen falsch? Vorher hat es schließlich auch funktioniert.



Der Zeitraum wo er allein ist, ist unterschiedlich mal 30 min dann auch mal 2 std...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 12.11.2012

    Hallo Ricarda,


    dein Rüde kommt in die Pubertät. Da sind die Hunde -wie wir Menschen auch- oftmals sehr problematisch :)


    Ein Hund kann (wenn es ihm vorher beigebracht wurde) mit 6 Monaten locker 3-4 Stunden alleine bleiben. Die Zeit dürfte also nicht das Problem sein.


    Du schreibst, dass dein Hund vorher körperlich ausgelastet wird. Besser wäre natürlich, wenn er nicht nur körperlich, sondern auch geistig ausgelastet werden würde. Ein Hund ist nach 15 min geistiger Arbeit meist genauso doll kaputt als wenn er 1 Stunde am Stück gelaufen ist. Stell dir vor, dass jemand 4 Mal am Tag mit dir rausgeht und dass du in dieser Zeit auch laufen kannst etc., du aber zu Hause angekommen nicht beschäftigt wirst. Dir fällt die Decke auf den Kopf und deinem Hund scheint es ebenso zu gehen. Denn wenn es stimmen würde, dass er ganz doll kaputt wäre, dann hätte er ja gar nicht erst den Elan zum Zerstören von Sachen. Mach Kunststücke mit ihm, bring ihm das Apportieren bei usw. Du kennst dein Hund am besten und weiß was er toll finden würde und was nicht.


    Sollte alles nichts helfen, würde ich dir zu einer Hundebox raten. Hunde sind meist in dieser Box viel ruhiger und zerstören können sie dann auch nichts ;-)


    Viel Erfolg!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meinen Hund alleine zuhause lassen

Mein Hund django wurde von seinen Vorbesitzer wie ein Baby... mehr

Beim kurz alleine lassen, hat sie Angst und möchte mit gehen.

Es dreht sich darum, wenn wir mal in der Stadt einkaufen gehen,... mehr

Gesundheit und Angst mein Hund

Guten Tag Ich bin ein Stolzer Besitzer mein Hund. Er ist mit mir... mehr

Angst Hund kann nicht alleine bleiben

Hallo wir haben ein 1 jährigen Hasky Rüden aus einer Familie geholt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.