Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Einer meiner zwei Hund bellt, wenn er alleine ist. Territorialverteidigung

Katja112 schrieb am 07.02.2015
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,

Wir haben zwei kastrierte Rüden. Einen vierjährigen kleinen Mischling von Mallorca und einen zweijährigen kastrierten mittelgroßen Rüden aus Griechenland. Seit kurzem beschweren sich unsere Nachbarn, dass der Große ständig bellt (es wird uns noch ein Bell-Protokoll überreicht) Da beide Rüden seit Welpenalter (ca 4 Monate) bei uns leben, kann es vermutlich nur an unserer Erziehung liegen. Da Tilo (der große) eine sehr tragische Welpenzeit hatte und es u.a. ca ein Jahr dauerte bis er stubenrein war vermute ich doch etwas Trennungsangst. Er bellt nie wenn ich gehe oder nach Hause komme. Er bellt nicht beim klingeln, allerdings wenn fremde Hunde oder Leute an der Wohnung vorbei gehen. Wir sind am Tag ca. 1,5-2 Stunden draußen (spazieren) mit beiden. Sie sind alleine wenn wir arbeiten sind, mittags gehen meine Eltern oder mein Mann mit beiden raus. Das Alleinsein haben wir Stück für Stück aufgebaut als die beiden Welpe waren.
Vielleicht kommt jemandem das Problem bekannt vor und hat eine Idee, was die Ursache sein kann.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(10)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Katja,
    Haben Sie schon einmal draußen gewartet, wann das Bellen anfängt? Kann er alleine im Raum bleiben oder verfolgt er Sie überall hin?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Katja112
    Katja112
    schrieb am 08.02.2015

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Das ist ja das kuriose, die Folgen mir beide nicht durch die Wohnung, beobachten mich zwar aber kommen nicht nach wenn ich in ein anderes Zimmer gehe.
    Ich habe es mal ausprobiert und draußen gewartet, ob sie bellen aber nix passiert.
    Hin und wieder höre ich Tilo bellen wenn ich mittags nach Hause kam. Das war allerdings fünf mal im Jahr.
    Vorübergehend werden wir sie vermutlich in eine Pension geben, das löst aber leider nicht das Problem bzw. Weiß ich nicht, was meinem Schatz fehlt.

    Beide Hunde sind generell sehr schmusig und lieben Kontaktliegen mit uns. Aber ich hab noch nie gesehen dass die beiden Hunde zusammen liegen.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Katja,
    danke für die ausführliche Antwort.
    Es ist natürlich nicht einfach, die Situation zu beurteilen ohne Sie zusammen mit den Hunden gesehen zu haben. Deshalb muss ich noch einige Fragen stellen.
    Sie schreiben, beide sind sehr schmusig und liebe Kontaktliegen mit Ihnen. Fordern sie das ein? Fordern sie andere Recourcen wir z. B. Spielen oder Futter ein? wenn ja, wie reagieren Sie?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Katja112
    Katja112
    schrieb am 08.02.2015

    Sie dürfen Fragen, soviel Sie möchten. Ich bin froh für jeden Tip und Richtung die mir weiterhilft.
    Nein, wir "laden" sie zu uns auf die Couch ein. Beide haben ihren festen Liege und Schlafplätze. Das war uns sehr wichtig. Aber wenn wir abends auf der Couch liegen oder am Wochende, dürfen sie zu uns.
    Wir sind auch in einer Hundeschule, hatten verschiedene Hundetrainer bei uns zu Hause, allerdings wegen anderer Vorkommnisse bzw. Als Tilo zu uns gekommen ist, wollte ich unsere Rudelsituation einschätzen lassen.
    Unser älterer Rüde, der kleinere, ist ein typischer kleiner Kleffer. Er mag keine anderen Hunde an sich ran lassen und auch fremde Menschen die ihn ansprechen nicht.
    Tilo hingegen liebt es angefasst zu werden von jedem Menschen. Reagiert aber auch etwas hysterisch an der Leine wenn uns andere Hunde kreuzen.
    Mein Mann ist der Meinung, dass beide Hunde extrem wachsam sind und daher viel bellen.
    Charly ist auch eine Rasse, die in Spanien als Wachsam gelten und als "Türklingel" am Hof gehalten werden.
    Tilo ist eine Art Hütehund-Mix, könnte auch belgischer Schäferhund sein.
    Er ist schüchtern, aber entwickelt langsam selbstbewusstsein. Beide wurden mit ca. 7 Monaten kastriert.
    Ich hoffe, das Ihnen die Informationen hilfreich sind.

  • Katja112
    Katja112
    schrieb am 08.02.2015

    Zu Futter und Spielzeug habe ich vergessen zu antworten, beide lassen sich Futter und Spielzeug ohne Probleme von uns abnehmen. Sie "verteidigen" ihr Futter anhand von Knurren gegenseitig, aber nicht uns gegenüber sondern nur unter Hunden.
    Futter oder Spielzeug steht nicht den ganzen Tag zur freien Verfügung. Das bekommen die zwei wenn wir dabei sind, da Futterverteidigung bei den beiden schonmal für Streit gesorgt hat.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Dann wage ich mal vorsichtig zu behaupten, dass er nicht aus Frust bellt, auch nicht aus Kontrollzwang, sondern dass es sich um wirkliche Trennungsangst handelt. Auf der anderen Seite schreiben Sie aber auch, dass Sie das Alleinebleiben langsam aufgebaut haben. Hat es denn am Anfang funktioniert? Bellt Tilo erst in letzter Zeit, wenn die Hunde alleine sind? Bellt er dann ununterbrochen? Das "Bell-Protokoll" würde ich auf jeden Fall mal abwarten. Vielleicht bellt er ja nur, weil Hunde oder Leute an der Wohnung vorbeigehen, wie Sie ja auch geschrieben haben.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Katja112
    Katja112
    schrieb am 08.02.2015

    Gibt es denn ein paar Tips, die ich kurzfristig umsetzen kann?

    Ich werde als nächsten Schritt auch einen TA aufsuchen, weil meine Befürchtung wirklich dahin geht dass er wirklich leidet und sein " Rudel zurückrufen" will.
    Diese Gedanken hatte ich schon öfter, da uns das so selten aufgefallen ist dass er bellt, gingen wir bis dato davon aus, dass alles OK ist.

    Bevor wir aber als nächsten Schritt eine Mahnung vom Vermieter bekommen, möchte ich die Wogen glätten und meinem Hund helfen seine Angst zu bekämpfen:-(

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 09.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Katja,

    Kurzfristig gibt es da leider keine Lösung. Sie haben ja in dieser Richtung von Anfang an alles richtig gemacht. Tipps, wie man sie aus der Entfernung geben könnte, helfen hier sicher nicht weiter. Ohne die Situation gesehen zu haben, kann man nur allgemeine Tipps geben. Das hier ist aber ein spezieller Fall, wo wahrscheinlich nur eine langwierige Therapie hilft.
    Vielleicht wäre ein Tierarzt, der mit solchen Problemen Erfahrung hat, ein guter Ansatz. Es gibt ja auch Tierärzte, die verhaltenstherapeutisch ausgebildet sind.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Katja112
    Katja112
    schrieb am 09.02.2015

    Danke für die Antwort.
    Ich war heute beim TA, wir werden es mit Pheromonen ausprobieren.
    Habe auch nochmal darüber Gegrübelt, wie sich Tilo als Welpe Verhalten hat. Er hat immer Durchfall in der Wohnung hinterlassen und alles mögliche angeknabbert. Ich glaube, wir haben es damals nicht richtig verstanden.
    Er hat wirklich Probleme allein zu sein.
    Am Samstag schauen wir uns eine Hundepension an, ich hoffe es wird eine gute Alternative zum Alleinsein.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 13.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Katja,
    das ist vielleicht das beste für Tilo.
    Allerdings würde ich trotzdem das Alleinebleiben üben noch einmal ganz von vorne anfangen. Dann ist evtl. die Hundepension nur eine vorübergehende Alternative.

    Viel Glück
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Hund jault

Hallo, wir leben in einem zwei Personen Haushalt und haben vor einem... mehr

Trennungsschmerz

Hallo Wir wollen im Juni in den Urlaub fliegen. Unser Problem ist... mehr

durch meine Arbeit, muss sie 6 Stunden alleine zu Hause sein

Hallo, meine Pekinesin, 7 Jahre war bisher immer mit mir zusammen.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.