Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Anhänglichkeit Oder Kontrolle?

  Nordrhein-Westfalen
datmaren schrieb am 03.12.2013   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Jack Russel, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo. Wir haben seit 3 Tagen einen Hund, wir haben ihn aus dem Tierheim geholt. Er hat erstaunlicherweise ein ganz tolles Grundgehorsam auf dem wir gut aufbauen können. das einzige was mich nicht los lässt und dadurch das ich grade viel im Internet recherchiert habe, bin ich nun sehr unsicher: Ist er einfach nur anhänglich (dadurch das er im Tierheim war auch verständlich) oder ist er ein Kontrollfreak? Er läuft mir wirklich überall hinterher, zumindest versucht er es. Ich kann es relativ gut unterbinden indem ich einfach die Tür zumache wenn ich gehe. es sind die normalen Dinge des Alltags, duschen, Haushalt machen, kochen, er ist also nie lange im Raum alleine. Er ist aber auch sofort hellwach und fühlt sich angesprochen wenn ich mich nur erhebe, ich habe auch beobachtet das er sich nicht wirklich entspannen kann auf seiner Hundedecke. Sobald ich nur meine Füße bewege oder das Sofa oder der Stuhl auf dem ich sitze knackt, oder ich huste, sind seine Augen offen. Man beachte,er hat vorher fest geschlafen.Verlasse ich den Raum ohne die Tür zu schließen, kommt er hinterher. Das ""bleib"" funktioniert relativ gut, allerdings bleibt er dann von innen an der Tür liegen und schnuppert und lauscht wann ich denn wiederkomme. Bei ihm habe ich das Gefühl er denkt er ist der Mittelpunkt und somit der Rudelführer. wie finde ich nun raus, ob er nun einfach anhänglich ist oder ob ein kleiner Kontrollfreak in ihm steckt? ich möchte ihm auch nicht unrecht tun, aber überall dabei sein muss er nun wirklich nicht. ist sein Rudel (mein mann,unsere Tochter und ich) zusammen im Wohnzimmer, ist er natürlich dabei und mittendrin. es geht mir rein um die alltäglichen Dinge, wo er auf seiner Decke bleiben sollte ohne an der Tür zu lauschen wo ich bleibe. ich komme ja wieder. er hört mich im Haus. er ist höchstens 2-5 Minuten alleine im Raum.
ich bedanke mich im voraus für wertvolle Tipps, ich möchte nichts falsch machen und wie gesagt haben wir ihn erst seit 3 tagen. Ich möchte ihm also auch nicht vermitteln das er unerwünscht ist, wenn ich die Tür nach mir schließe.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.12.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, so wie Sie die Situation beschreiben, sind Sie sicher auf dem richtigen Weg. Es ist schwer , aus der Entfernung zu erkennen, ob er ein Kontrollfreak ist oder ob er Trennungsangst hat. Im Grunde ist es auch nicht wichtig, denn ein Hund muss in jedem Fall lernen, alleine zu bleiben. Ich würde so weiter machen wie bisher, also immer mal wieder rausgehen und die Türe schließen. Bleiben Sie, wenn Sie merken, dass er entspannt, auch ruhig mal etwas länger draußen. Er ist ja noch nicht lange bei Ihnen und wird sich ganz sicher an alle Situationen gewöhnen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meinen Hund alleine zuhause lassen

Mein Hund django wurde von seinen Vorbesitzer wie ein Baby... mehr

Beim kurz alleine lassen, hat sie Angst und möchte mit gehen.

Es dreht sich darum, wenn wir mal in der Stadt einkaufen gehen,... mehr

Gesundheit und Angst mein Hund

Guten Tag Ich bin ein Stolzer Besitzer mein Hund. Er ist mit mir... mehr

Angst Hund kann nicht alleine bleiben

Hallo wir haben ein 1 jährigen Hasky Rüden aus einer Familie geholt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.