Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Neue Familienmitglieder Meerschweinchen

  Hessen
lennox schrieb am 20.06.2014   Hessen
Angaben zum Hund: Dobermann , männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hi,ich habe seit 5 tagen 2 Meerschweinchen ,diese erst im Wohnzimmer EG standen,da lennox wie wild gegen den Käfig ging und er nur noch am Jammern war,beschloss ich sie in unser Büro ins OG zu stellen ,da er keine Treppen hochgeht hielt ich es für besser.seitdem ist er wieder ruhiger geworden.mittlerweile bekommt er mit das ich hoch zu den schweinis gehe und eine Weile dort bin.riechen tut er sie ja auch.er fängt an zu jammern ,wenn ich runter komme und unten Bleibe beruhigt er sich wieder.dabei hat sich meine Beziehung zu lennox nicht geändert.wir spielen,toben und gehen Gassi...für mich alles wie vorher.aber ich weiß nicht was in ihm vorgeht...Eifersucht ,Angst,Beute....ich weiß auch nicht wie ich mit ihm umgehen soll...oder ihn irgendwann mit den Schweinen doch wieder in einer Etage zu lassen ( natürlich beaufsichtigt ).... Bin einfach total ratlos! Meinen Bundestrainer kann ich leider net fragen der liegt im Krankenhaus :(

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 20.06.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    kann es sein, dass Sie Ihren Hund trösten oder auch nur liebevoll ansprechen, wenn Sie wieder die Treppe runterkommen? Und er in diesen Situationen jammert??? Dann ist es möglich, dass er für sein Jammern belohnt wird...wie das jammern ist ja prima... und er es natürlich immer mehr zeigen wird. Ansonsten kann auch sein, dass Ihre Unsicherheit darüber wie Sie jetzt mit ihm umgehen sollen, für den Hund so rüberkommt das Sie unsicher sind er aber nicht weiß warum und deshalb auch selber unsicher wird.
    Wichtig ist in diesen Situationen ganz natürlich zu bleiben und am besten das Gejammer streng zu verbieten. Es gibt keinen Grund zu jammern. Immer wenn er ruhig ist würde ich ihn loben oder ihm auch ein Leckerlie geben. Damit lernt er, wenn ich ruhig bin, bekomme ich etwas Gutes. Wenn Sie dann mit dieser Einstellung weiter machen, können Sie auch die Meerschweinchen unter Aufsicht zum Hund lassen. Er soll dann lernen diese Meerschweinchen stehen unter Ihrem Schutz und er darf ihnen nichts tun. Und jedes Fehlverhalten wird streng verboten. Genauso wie jedes richtige Verhalten gelobt wird.
    Viel Erfolg..

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund zum Kennenlernen übers Wochenende

Hallo, wir haben einen Mops gekauft, von privat, den wir in 6 Wochen... mehr

Zusammenführung Hund/Katze

Hallo, Meine Großeltern haben ein 7J.Hund,der noch total verspielt... mehr

Hund geht auf unsere Katzen los

Hallo, Wir haben 2 FreigängerKatzen und haben uns vor 2 Tagen... mehr

Kastrations-Zeitpunkt Rüde

Hallo, es geht um einen 7 Jahre alten unkastrierten, nicht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.