Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Meine beiden großen Hunde Mobben und Attackieren ständig unseren Welpen.

  
esther-mueller schrieb am 04.06.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Rottweile
Geschlecht:
Alter:
kastriert:

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------

Haben jetzt seit drei Wochen unsere Malinoishündin und Sie ist jetzt 12 wochen alt. Als sie zu uns kam, habe ich die Hunde zuerst beim Spazieren gehen zusammengeführt sie haben sich beschnüffelt. Alles ging gut also gingen wir zurück zum Garten und anschließend ins Haus. Leider hatte mein Mann einen Knochen übersehn der noch da rum lag unser Rotti lief in den Flur Welpe hinter her und Rotti der sehr besitzergreifend ist was Futter und Spielzeug bei anderen Hunden betrifft Packte Sie und biss ihr in den Kopf wodurch sie eine Bissverletzung über dem Auge erlitt. Zum glück nicht sehr schlimm. Welpe schrie panisch rum und jaulte und ist seit dem total ängstlich. Das war bis jetzt aber nur das eine mal ansonnsten wenn er Spielzeug hat oder Futter Bellt er Sie generell weg oder zeigt zähne. Was aber schon wieder total große Angst bei unserem Welpen auslöst zudem kommt dann noch dazu das unser Dobermann nach paar tagen als sie bei uns wahr ebenfalls anfing sie zu Mobben und dann Irgendwann auf Sie los ging ohne das ich dafür einen ersichtlichen Grund sah. Was das ganze natürlich nicht besser macht.Sie hatte zwar keine Verletzungen aber dafür noch mehr Angst. Mittlerweile hat es sich mit den Attacken gelegt muss halt aufpassen bei Futter und Streicheleinheiten aber die Angst des Welpen ist leider immer noch sehr groß. Habe halt jetzt totale Panik das mein Malinois wenn er kein Welpe mehr ist total Aggressiv oder Ängstlich gegenüber anderen Hunden wird.Ich gehe mit Ihr regelmäßig in die Welpenstd. und Sozialisiere sie recht gut wo sie auch echt aus sich raus kommt. Könnte es vieleicht auch einfach sein das unser Dobermann sie einfach nur erziehen will? Weil wenn wir Draußen sind animiert unser Dobermann sie auch immer zum Spielen auf und Sie dafr ihn auch jagen und in den hintern beißen was sie auch total gern macht aber wenn unser Dobermann sich umdreht und Sie auch jagen will ensteht wieder die Panik Sie quiekt läuft weg und zeigt unterwürfige Haltung. Ich hoffe das es bei ihr mit der Angst irgendwann noch legen wird.

Vielen dank schon mal im Voraus für eure Antworten und Tipps.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 05.06.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Müller,

    das Problem hört sich recht massiv an. Leider kann ich aus der Entfernung nicht beurteilen, ob es sich bei dem Verhalten Ihrer beiden älteren Vierbeiner um normales Verhalten anhört, d.h. mit angemessener Kommunikation und in passenden Situationen. Hier wäre es sehr hilfreich, sich ein Bild vor Ort zu machen. Gibt es in Ihrer Nähe einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt, der Sie bei diesem Problem unterstützen könnte?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hundemama ist unten,Welpe oben im Haus!

Guten Abend schön dass es euch gibt!!! Also wir leben auf Mallorca... mehr

neuer Welpe zu schwieriger Hündin

Hallo, wir haben schon zwei Hunde zu Hause, die (kastrierte)... mehr

Mein Hund der Wirbelwind

Hallo. Ich habe meinen Kalle jetzt seit 1 Woche und wir mussten... mehr

Zweithund

Hallo zusammen, wir werden kommende Woche einen Hund aufnehmen bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.