Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Jack Russel und Hamster

katrin schrieb am 28.05.2014
Angaben zum Hund: Terrier, Jack Russel, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, ich habe folgendes Problem. Haben zwei Hunde. Eine Labradorhündin mit sechs Jahren und eine Jack Russel Hündin mit zwei Jahren. Vertragen sich beide super. Untereinander gibt es keine Probleme. Haben seit einem Jahr einen Hamster. Der Hamster stand immer im oberen Geschoss wo die Hunde nicht rauf dürfen, und auch nie rauf gehen. Gestern haben wir uns einen größeren Käfig für den Hamster gekauft und wollen ihn nun ins Wohnzimmer stellen. Der Käfig steht auf einer hohen Kommode wo meine Lotta (Jack Russel) nicht hinkommt. Wenn der Hamster in seinem Häuschen ist, ist Lotta eigentlich auch ganz ruhig, doch wenn sie rauskommt dann steht sie vor der Kommode und will hochhüpfen und fipst wie eine Irre. Ich weiss das Jack Russel Jagdhunde sind, doch gibt es vielleicht eine Möglichkeit sie einigermaßen daran zu gewöhnen damit wir den Hamster mit dem neuen tollen Käfig im Wohnzimmer stehen lassen können? Möchten ihn auch gerne beobachten. Oder ist es doch besser den Käfig wieder nach oben zu stellen? Meinen Labrador Amy stört der Hamster überhaupt nicht, sie schnüffelt mal weng rum und selbst wenn mein Sohn das Tier auf dem Arm hat, hat Amy damit kein Problem. Wir haben Lotta auch schon mal an dem Hamster schnüffeln lassen als wir ihn auf dem Arm hatten, da war sie relativ ruhig, nur etwas angespannt. Würde mich über ein paar hilfreiche Tipps freuen, und wenn es gar nicht gehen sollte, muss der Käfig halt leider wieder hoch.
Mit freundlichen Grüßen
Katrin

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 01.06.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das, was Sie schildern, hört sich sehr nach einem Problem aus dem Bereich des Jagdverhaltens an. Da dies ein sehr sensibles Thema ist - der Hamster empfindet wahrscheinlich große Mengen an Stress bei der Konfrontation mit einem Hund - rate ich Ihnen dringend, sich professionelle Hilfe inkl. Begutachtung vor Ort zu holen, bspw. durch einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gewöhnung an die Katze

Und hier auch direkt eine zweite Frage zu unserem Neuzugang. Und... mehr

Tauber Hund der im Garten immer bellt.

Unser Hund 13 Jahre, aus dem Tierheim ca 9 Monate bei uns,bellt im... mehr

Aggressives spielerisches verhalten

Hallo wir haben einen 9 Wochen alten sheltie-spitz Mischling... mehr

Neuer Welpe zu zwei älteren Tieren integrieren?

Wir haben zwei Tibet Terrier im Alter von 9 und 11. Jetzt ist

... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.