Ersthund unglücklich über Welpen

  
19cbertrams86 schrieb am 12.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


wir haben eine 3,5 jährige Yorkie Dame, sehr auf uns bezogen. Sie ist eher ein ängstlicher Vertreter und beim Kennenlernen von anderen Hunden eher zurückhaltend und vorsichtig.


Seit gestern haben wir einen kleinen, 9 Wochen alten Havaneser Welpen. Meine Hündin zieht sich seit der Ankunft zurück und läuft vor dem Welpen weg. Zum Abend hin maßregelt sie den Welpen, soll sie auch. Jetzt verweigert sie aber das Essen und Trinken.


Was kann ich machen, um ihr die Situation zu erleichtern?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    natürlich ist die Kleine unglücklich. Sie war die ganze Zeit verwöhnte Einzelprinzessin und jetzt muss sie Sie teilen.
    Einen Hund zu verwöhnen ist super. Allerdings verwechseln viele Menschen verwöhnen mit "Keine Grenzen setzen". Wenn ein Hund seine Menschen trainiert, wird das oft mit "Sehr auf uns bezogen" verwechselt. Das sieht so aus, dass der Hund oft erfolgreich Streicheleinheiten, Futter, spielen einfordert. Wenn ein Hund dann auch noch seinen Menschen immer hinterher läuft und nicht alleine bleiben kann, hat das meistens nichts mit Zuneigung zu tun sondern mit Kontrolle.
    All das sollten Sie ändern. Dann wird die Hündin auch sicher mit dem Welpen glücklich.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • 19cbertrams86
    19cbertrams86
    schrieb am 14.12.2020

    OK, das beantwortet meine Frage in keinster Weise.
    Und meine Fragestellung gibt auch keinen Aufschluss darüber, ob ich meinem Hund Grenzen aufzeige.
    Diese Antwort hätte ich mir auch aus den anderen Fragen heraus lesen können, da sie dort schonmal so antworteten.
    Ich habe die Problematik weitestgehend gelöst, für evtl Rückfragen wende ich mich an einen Trainer vor Ort.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Leider kann ich hier nur ganz allgemein antworten. Für spezielle Probleme sollte man wirklich eineN HundetrainerIN vor Ort kontaktieren.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zweithund "dominiert" Ersthund, was tun?

Wir haben uns vor zwei Tagen einen zweiten Hund aus dem Tierheim

... mehr

Ist Zusammenführung von zwei Hunden sinnvoll?

Nächste Woche zieht ein Rüde, 4, kastriert, aus dem Tierschutz

... mehr

Wie gewöhnt man Hund an Katze?

Hallo,

wir haben vor 4 Wochen einen 7 Monate alten

... mehr

Was tun bei seltsamen Verhalten eines Ersthundes zu Welpen?

Hallo,
mein Ersthund versteht sich draußen problemlos mit

... mehr