Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund (Paula) Cress Verweigerung

Thema: Ernährung
  
patrick wiesmann schrieb am 23.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Schön guten Tag, wir sind Familie Wiesmann & wir haben unsere Paula aus dem Tierschutz bekommen. Sie war 2 Tage in Tierheim da ihr Herrchen verstorben is und da die Erben nicht für sie sorgen konnten ist Paula ins Tierheim gekommen. Paula ist 8 Jahre und wohnte mit einem 14 Jahre alten Shih Tzu Rüden zusammen. Die beiden sind jetzt aufgrund des Tierheims leider getrennt. Wir haben sie seit letzte Woche Samstag adoptiert. Unser folgendes Problem ist die Paula hat sich gut eingewöhnt und sie findet sich auch gut zurecht, sie ist sehr anhänglich und kuschelbedürftig. Aber verweigert das Fressen. Paula wurde als sie ins Tierheim kam auf ein neues Futter umgestellt und hat auch dort gefressen. Wir haben das gleiche Futter übernommen. Sie e bekommt Trockenfutter mit Nassfutter gemischt. Ich mache immer einen kleinen Schuss Wasser noch mit rein. Aber sie möchte es nicht fressen sie nimmt manchmal ein paar Happen aus der Hand, aber dann geht sie wieder weg oder möchte gekrault werden. Paula möchte weder Leckerlis noch ihre Nahrung zu sich nehmen, wir haben schon alles probiert, sogar auch mit Käse sie verweigert alles. Wir haben schon einen Termin beim Tierarzt gehabt. Dort war alles in Ordnung es ist also nichts körperliches.
Wir haben den Eindruck dass sie immer zum Napf geht riecht und ihr das nicht passt und das dann verweigert. Haben Sie vielleicht einen Tipp für uns wie wir sie zum normalen fressen bekommen vielen Dank im voraus freundlichen Grüßen Familie Wiesmann

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Patrick,
    es ist wahrscheinlich der alte Kreislauf: Der Hund will mal nicht fressen, Frauchen, oder Herrchen, versucht zu überreden, was natürlich keinen Erfolg hat. Frauchen kauft ein anderes Futter, Frauchen kocht, der Hund frisst immer weniger. Es ist bei Menschen, denke ich, ähnlich. Wenn man sich ununterbrochen zu etwas gedrängt fühlt, verliert man die Lust daran.
    Dass Paula wieder frisst, bekommen Sie nur hin, indem Sie die nächste Zeit hart bleiben. Stellen Sie 2x am Tag Futter hin, was in einer halben Stunde nicht gefressen ist, kommt weg. Beobachten Sie die Hündin nicht, stellen Sie das Futter hin und gehen weg. Keine Angst, kein gesunder Hund verhungert freiwillig. Dass die Hündin gesund ist, haben Sie ja schon überprüfen lassen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mischen von Nassfutter und Trockenfutter

Guten Morgen, nach 15 Jahren Labrador, dem es ziemlich egal war was... mehr

Futterumstellung

Guten Morgen 🙋‍♂️ Ich hab ne Frage zur Futterumstellung: Der... mehr

Übergewicht

Hallo Liebes AGILA Team Mein Hund hat eine Schildrüenunterfunktion,... mehr

Magnesiummangel

Wir haben einen 10 Monate alten Irish Wolfhound. Vor ein paar Tagen... mehr