Barfen bei Herzinsuffizienz

Thema: Ernährung
  
jessica_grühn schrieb am 09.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir holen in drei Wochen einen Hund aus dem polnischen Tierschutz zu uns. Er hat Herzinsuffizienz und bekommt Medikamente. Diese bekommen wir auch für die ersten Wochen mit, damit er sich erst einleben kann.


Können wir in den ersten 2-3 Wochen bedenkenlos barfen bis wir ihn beim Kardiologen vorstellen und die weitere Fütterung abklären können?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Jessica,
    normalerweise dürfte Barfen nicht schaden. Genau kenne ich mich aber nicht so aus weil ich nicht so ein Anhänger des Barfens bin. Sicherheitshalber würde ich ihm das gewohnte Futter geben bis der Kardiologe grünes Licht gibt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Wann von Welpenfutter, auf Erwachsenenfutter wechseln?

Guten Tag, Mein Labrador wir im November 1 Jahr alt und bekommt

... mehr

Mein Hund frisst nichts, was nun?

Hallo, unser 3 Monate alter Bichon Frisé frisst nichts.

... mehr

Sollte man Trocken- und Nassfutter mischen?

Ich habe gehört, dass es nicht gesund für den Hund ist, wenn man

... mehr

Abends früher füttern?

Hallo,

wir haben einen Berner Sennen - 16 Monate. Morgens

... mehr