Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Labrador-Rüde 1 Jahr 4 Monate zerrt...

Thema: Leinenzug
anna-maria schrieb am 09.01.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo!



Unser 1 Jahr und 4 Monate alter Labradorrüde ist echt ein Traum. Er ist sehr gehorsam und unglaublich offen allen Menschen und Tieren gegüber. Wir haben ihn noch nie böse erlebt.

Er hat einen unglaublichen Bewegungsdrang, den wir auch durch sehr viel laufen zu befriedigen versuchen.



Wenn wir Gassi gehen muss er immer bis zum selben Ort an der Leine sein, an einer kleinen Brücke muss er dann Sitz machen (das macht er schon lange von selbst) und dann machen wir ihn ab und werfen Ball, Stöckchen oder Frisbee.

Aber auf dem Weg zu dieser Brücke muss er an der Leine laufen. Auch auf dem Rückweg wieder nach Hause leinen wir ihn an der Brücke an. Dann zerrt er aber immer ganz unglaublich vorne weg, will überall schnuppern und reißt mir fast den Arm aus.

Wir haben als Welpe oft mit ihm versucht, ihm "Fuß" beizubringen, doch er hat schon mit 4 Monaten mit zu unglaublich viel Kraft gezogen.



Jetzt habe ich Angst, dass es zu spät ist ihm das noch beizubringen, aber es ist wirklich fast eine Qual mit ihm an der Leine zu laufen.



Ich lasse ihn dann immer neben mir sitzen, sage "Fuß" und laufe los. Wenn er es fein macht wirkt er dabei immer ganz unglücklich. Ich lobe ihn aber sehr wenn er es macht. Oft fängt er dann vor Freude an rumzutollen oder zerrt nach ein paar Schritten wieder nach vorn. Dann lasse ich ihn wieder "Sitz" machen. Das spielt sich oft so lange ab, bis ich aufgebe.



Was kann ich tun, was mache ich falsch?

Dass der Fehler nicht bei Lenny liegt ist mir klar, das haben wir verpasst, aber wir müssen es doch schaffen, normal mit ihm laufen zu gehen???



Freundliche Grüße, Anna!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 10.01.2012

    Hallo Anna Maria,


    dein Hund hat gelernt das du irgendwann "aufgibst".


    Beginne eine neue Strategie. Wenn er bisher am Halsband gelaufen ist, benutz ein Geschirr- und umgekehrt. Wenn du wirklich Zeit fürs Training hast, mach ihm z.B. ein Kinderhalsband zusätzlich um, damit er lernt jetzt kennt Frauchen kein aufgeben. Übe erst einmal auf einem Fußweg, damit die Ablenkung der vielen Gerüche nicht so groß ist.


    Sowie der Karabiner jetzt anspannt (du die Leine nicht mehr mit 2 Fingern halten kannst) wechselst du die Richtung- ohne auf deinen Hund zu achten (du kannst umkehren oder im Zick Zack gehen). Kommt er von selbst mit loben.....aber mit leiser Stimme damit er nicht so aufdreht. Fängt er wieder zu ziehen an....alles von vorne. Beachte nicht das ziehen, sondern belohne das Verhalten was du möchtest.....das weiß dein Hund nämlich gar nicht, weil auch schimpfen für den Hund Aufmerksamkeit ist.


    Übe am Anfang nur 10 Min. am Stück und beende es möglichst mit der Situation wo er es richtig gemacht hat.....dann ist das Erfolgserlebnis für den Hund größer und er speichert es auch besser ab.


    Nach und nach veränderst du dann die Umgebung, damit er lernt das er egal wo ihr seit nicht an der Leine ziehen soll. Genauso läßt du dann mal das Halstuch weg.....es soll am Ende ja auch ohne klappen.


    Sei konsequent und gib euch beide Zeit.....das Problem wird nicht in 2 Wochen plötzlich verschwunden sein, aber auch 6 Wochen Mühe lohnen sich wenn man danach über 10 Jahre problemlos laufen kann.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenführung

Er zieht mächtig an der Leine und wenn andere Hund gekommen kann ich... mehr

Hund zieht an der Leine

Ich gehe täglich mit meinem Hund (Mischling-Labrador-Schäferhund)... mehr

Hund Leinenführigkeit beibringen Funktioniert nicht

Hallo. Mein Name ist Selina und ich habe einen 10 Jährigen Hund. Er... mehr

Wie an Leine gewöhnen das es kein ziehen gibt

Wir holen und in einer Woche einen Hund welcher bald 2 Jahre alt ist... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.