Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Was tun bei Leinenzug, sobald andere Hunde in Sicht sind?

Thema: Leinenzug
  
Lola1231 schrieb am 04.08.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Erst einmal ein kräftiges Hallo, nun ja, ich melde mich hier im Forum, da ich ein sehr nervenzerreißendes Problem habe, welches wahrscheinlich viele Hundebesitzer kennen. Zu Anfang möchte ich Ihnen meine Lage schildern und zwar haben wir Anfang Januar eine viermonatige Labrador Mix Hündin aus einem rumänischem Tierschutz adoptiert und war eines der besten Entscheidungen! Nun ist unsere Liebe schon ganze 11 Monate alt und soweit klappt alles ganz gut, im Sinne von Kommandos und der Leinenführigkeit. An der Leine läuft sie ganz gut, im Sinne von bei Fuß und falls sie mal vorläuft, stoppe ich sie mit meiner Hand (blockieren), was super klappt. Aber sobald andere Hunde kommen, ist sie kaum noch zu bändigen und zieht wie ein Bär los ... Wie schon erwähnt, ist sie dann kaum noch runter zu bekommen und Leckerlis und Spielzeug, um sie abzulenken, sind dann auch nur Nebensache.


Eine Zeit lang habe ich auch versucht sie immer zu stoppen, wenn ein Hund auf uns zukam, hat nichts gebracht. Mittlerweile ist es schon soweit, dass mein Puls immer hoch geht, sobald ich einen Hund aus weiter Entfernung sehe. Ich bin wirklich total ratlos und habe infolgedessen schon meine Hundetrainerin gefragt, sie meinte aber nur, dass ich sie ins Sitz bringen soll, was auch nicht sonderlich etwas bringt. Sobald der andere Hund kommt, lasse ich sie natürlich nicht dort hingehen, um zu schnuppern oder spielen, sonst hätte sich das Ziehen für sie ja ausgezahlt.


Nun ja, jetzt hoffe ich, dass es auch noch andere wirksame Möglichkeiten gibt, meinen Hund davon abzuhalten zu ziehen, sobald sie andere Hunde sieht und die entgegenkommenden Hunde einfach zu ignorieren. Ich bin wirklich sehr bemüht aus ihr einen gut erzogenen Hund zu machen und wäre für jeden Tipp oder auch jede Übung offen, die dazu beitragen, ihr den Leinenzug abzugewöhnen. Ich hoffe, dass ich alles gesagt habe und alles möglichst verständlich rübergebracht habe. Ansonsten wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag noch! LG

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    es ist vollkommen sinnlos, zu versuchen, einen aufgeregten Hund, mit was auch immer, abzulenken. Im besten Fall funktioniert es nicht, im schlimmsten Fall fühlt der Hund sich für sein Verhalten belohnt und wird es immer stärker zeigen. Hinzu kommt, dass Sie dadurch auf das Verhalten eingehen, was es wiederum verstärkt. Ihr Puls geht hoch, womöglich schimpfen Sie, sagen AUS, NEIN oder Ähnliches, was die Hündin auch dazu bringt, sich noch mehr aufzuregen denn sie ist sich sicher, Sie regen sich auch wegen dem anderen Hund auf und bellen mit ihr um ihn zu vertreiben.
    Die Hündin ins SITZ zu bringen ist nicht falsch, allerdings sollte es in einiger Entfernung zum Weg sein, in die Wiese oder den Wald rein, soweit, dass sie sich nicht aufregt. Wenn Sie zu dem Platz gehen, sollten Sie das tun, ohne die Hündin weiter zu beachten. Drehen Sie ihr den Rücken zu und gehen los. Manchmal findet sich kein Platz, wo man hingehen könnte, dann gehen Sie einfach den Weg zurück, auch hier ohne die Hündin zu beachten, bis Sie einen Platz gefunden haben. Gehen Sie so zügig wie möglich. Bewährt hat sich, die Leine in beide Hände auf den Rücken zu nehmen, dann haben Sie mehr Kraft.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Verschiedene Verhaltensprobleme

Mein hund hat leider einige Probleme an denen ich versuche zu

... mehr

Hund zieht an der Leine und hört nicht

Meine französische Bulldogge Mailo zieht immer sehr fest nach

... mehr

Zerren an der Leine - Frustrationstoleranz erhöhen

Meine Terrier-Hündin kam mit 5 Jahren ohne Leinenführigkeit zu

... mehr

Permanenter Zug an der Leine und Verlustangst beim Alleine bleiben

Guten Tag,

ich bräuchte dringend fachmännischen Rat. Es

... mehr