Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin ist beim Gassi gehn überfordert - wie soll ich mich verhalten?

Thema: Leinenzug
  Niedersachsen
Hutmachercafe schrieb am 28.01.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Bolonka-Zwetna, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
meine Hündin ist beim Gassi gehn mit Leine total nervööös - quitsch - unruhig - läuft von rechts nach links und wieder nach rechts, links . . . unsw.
Lass ich sie von der Leine ist sie weg - gaaaanz weit - kommt wenn ich rufe auch nicht zurück - rufe ich nicht kommt sie irgendwann -

was kann ich tun ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 29.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Chrissy,
    um Ihre Frage zu beantworten, bräuchte man mehr Informationen, zum Beispiel, ob die Nervosität nur an der Leine oder grundsätzlich außerhalb der Wohnung oder auch in der wohnung besteht.
    Wo gehen Sie spazieren?
    Ist Ihr Hund schon immer so nervös gewesen an der Leine?
    Grundsätzlich bietet sich hier ein gutes Leinenführigkeitstraining an. Dabei soll dem Hund das Laufen an lockerer Leine schmackhaft gemacht werden. Sie können also in kleinen Schritten Futterbelohnungen auf die Erde neben sich werfen und sie von Ihrem Hund suchen lassen. Immer auf einer Seite, um daß links-rechts-Gelaufe zu vermeiden.
    Wie lang ist Ihre Leine? Sie sollte etwa 3 Meter betragen und keine Flexileine sein!
    Zieht Ihr Hund, bleiben Sie stehen und locken ihn zu sich zurück. Sobald er auf Ihrer Höhe ist, dürfen sie wieder losgehen und ihr Futterspiel fortsetzen.
    Auch der Aufbau eines Lobwortes, das fest mit einer Belohnung verbunden ist, wäre hier hilfreich.
    Am besten wäre wahrscheinlich, wenn Sie sich in Hände einen gewaltfrei arbeitenden Hundetrainers begeben würden, der Ihnen den Aufbau der Leinenführigkeit zeigt und auch schaut, ob evtl. noch andere "Baustellen" bestehen, die mit der Nervosität in Zusammenhang stehen.
    Auf dog-i-box gibt es ein gratis-Video von Bina Lunzer zum Thema, das sehr emopfehlenswert ist.

    Viele Grüße,
    Michaela Wolf

  • Hutmachercafe
    Hutmachercafe
    schrieb am 29.01.2015

    guten morgen Michaela,

    vielen Dank für Ihre sooo schnelle Antwort.

    Also Molly ist immer schon an der Leine nervös gewesen.
    Ich hatte es am Anfang immer darauf geschoben, daß sie ihr Geschäft dringend erledigen müsse.
    Gut okay mag danach auch etwas besser sein, aber trotzdem noch schlimm.

    Wie geschrieben, mach ich die Leine ab, ist sie wie ein *geölter Blitz* verschwunden. Sie läßt sich dann auch nicht abrufen. Deshalb gehe ich grundsätzlich nur noch mit Leine.

    In der Wohnung ist alles normal.

    Wir gehen im Wohngebiet oder auch an einem Regenrückhaltebecken (wo ich sie ja schon mal frei hab laufen lassen) spazieren.

    Was ich auch beobachtet habe, ist das sie Angst hat - vor kleinen Kindern besonders - begegnen wir andere Hunde oder Leute rastet sie förmlich aus mit bellen. Total agressiv.

  • Hutmachercafe
    Hutmachercafe
    schrieb am 29.01.2015

    nochmals Hallo

    ich kann leider kein Gratis Video finden

    könnten Sie mir bitte den Link posten ?

    vielen Dank rufe ich schon mal rüber

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 30.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Chrissy,
    das Video ist leider seit einigen Tagen nicht mehr gratis verfügbar, ich habe es erst erfaren. Nur als dog-i-box-Mitglied geht das wohl noch :-(.

    Sie haben ja einige "Baustellen" draußen.

    Ich denke, daß das die Beratung schriftlich überfordert, da muss ein Fachmann draufschauen und die Leinenproblematik mit Ihnen üben, sowie einen sicheren Rückruf. Ich mag Ihnen auch nicht das Training an der Schleppleine empfehlen, ohne daß Ihr Hund gut leinenführig ist und keine Personen und Hunde anbellt.

    Es gibt sehr gute Trainingselemente - also Leinenführigkeitstraning, Gegenkonditionierung der Leinenaggression mit Desensibilisierung und das Auftrainieren eines sicheren Rückrufs.
    Schauen Sie doch unter www.trainieren-statt-dominieren.de, ob Sie einen guten Trainer in Ihrer Nähe finden, alternativ werden unter www.bhv-net.de ebenfalls gute Trainer genannt,
    beste Grüße,
    Michaela Wolf

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenführigkeit

Hallo, Mein Hund Rocky hat ein Problem mit der... mehr

Hund zieht

Hund zieht ständig an der Leine und bestimmt das Tempo mehr

leinenzug

meine Hundin jagd alles und alle was sie nicht kennt. Dabei zieht... mehr

Beim gassi gehen

Wie bekomm ich mein hund dazu das er beim gassi gehen gehörcht und... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.