Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie bereite ich meinen hund darauf vor das ich ein baby bekomme?

sarah-kuehnen schrieb am 21.05.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Meine 4 jahre alte Shih Tzu Hündin mag keine Kinder. Jetzt habe ich Angst davor wie sie auf mein Baby reagiert.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 24.05.2012

    Hallo Sarah,


    vorbereiten vom Verhalten her kannst du deinen Hund indem Sinne nicht bis das Kind geboren wird. Dein Hund wird schon merken, dass du dich veränderst und dass du dich anders fühlst als sonst.


    Wichtig ist bevor dein Baby nach Hause kommt, dass der Hund vorher eine Windel aus dem Krankenhaus mitbekommt und natürlich dass er eine Wurmkur erhält. Wenn ihr dem Hund die Windel zeigt, dann sagt ihr "Baby", seit ganz fröhlich (damit der Hund merkt, dass es euch am Herzen liegt) und lasst ihn daran schnuppern. Diese Vorbereitung ist sehr sehr wichtig!


    Sobald das Baby nach Hause kommt, wird sich eure Hündin vorsichtig nähern und ein wenig distanziert sein. Sagt wieder das Wort "Baby" damit die Hündin dieses mit der Windel verknüpft. Es ist ganz normal, dass dein Hund distanziert sein wird. Dieses ist von der Natur so vorgesehen. In einem Wolfsrudel gehört sich das Verhalten für Rangniedrige so.


    Bei einer intakten Mensch-Hund Beziehung weiß der Hund, dass er der Rangniedrigere ist. Dann brauchen Hundebesitzer auch keinerlei Angst zu haben. Angst zu haben ist sowieso sehr schlecht, da der Hund diese Angst spüren wird und dementsprechend nervös reagieren wird. Seit ganz gelassen! Es hat dabei auch nichts zu sagen, dass eure Shih Tzu-Hündin sonst keine Kinder mag. Immerhin gehören die für sie fremden Kinder nicht zu eurem Rudel. Sei also ganz entspannt und genieß deine Schwangerschaft in vollen Zügen! Sollte dein Hund allerdings unerwartet doch negativ auf das Kind reagieren, dann zögert bitte nicht lange und ruft einen Hundeverhaltenstherapeuten.


    Ich wünsche dir und deinem Baby alles alles Gute!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Akzeptanz oder Abneigung ?

Hallo, mein Mann und ich haben uns vor 1 1/2 Wochen einen 6... mehr

Hund und Baby

Hallo, Abby legt sich oft auf die spieldecke, ich habe Angst dass... mehr

Alleine Bleiben

Hallo... Wie kann ich meiner Hündin wieder beibringen alleine zu... mehr

kann nicht aleine zu hause

Mein hund kann nicht aleine zu hause sein hilfe mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.