Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Stubenreinheit

  Bayern
hbsternchen schrieb am 28.01.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Mops, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo, wir haben einen 13 Wochen alten Welpen. Sie ist sehr brav, zutraulich und das Gassi gehen klappt super. Sie macht Ihr Geschäft, wir loben die Maus überschwänglich und geben ein Leckerli. Nachts macht sie gar nichts hin und ist von ca. 22 Uhr bis 5 Uhr brav am schlafen.

Wir haben die kleine vom Züchter mit 11 Wochen bekommen, es ist ein Mops, sie hat einmal das große und kleine Geschäft in die Wohnung gemacht an diesem Tag, danach hat es super geklappt mit der zwei Stunden Regel und nach dem Füttern, Trinken und Spielen gehen.

Nach einer Woche ohne Zwischenfälle, macht sie nun auf jedes Sofakissen, auf die Decken, in Ihr Hundekörbchen, auf meine Klamotten wenn sie was erwischt. Immer nur Pipi. Und der Höhepunkt, ich komme aus der Dusche, wir waren vorher eine halbe Stunde spazieren und sie hat gemacht, schaut mich an und pinkelt währen sie mich anschaut auf den Badeteppich.

Es ist nicht vorgefallen und wir sind sehr ratlos warum sie auf einmal alles weiche anpinkelt, immer nur Tröpfchen, aber ok ist das ja nicht.

Einen Rat oder Tipp?
Danke im voraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 28.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    einen Hund kann man erst dann als stubenrein bezeichnen, wenn er über mehrere Wochen keinen Urin und keinen Kot mehr in der Wohnung abgesetzt hat. Zum einen ist es also sinnvoll bzw. sogar notwendig, dass Sie das Stubenreinheitstraining weiterführen. Gehen Sie dabei vor wie bisher - Ihre Beschreibung hört sich durchweg korrekt an.

    Darüber hinaus würde ich Ihnen empfehlen, in den kommenden Tagen einmal einen Tierarzt aufzusuchen und Ihre Hündin gründlich untersuchen zu lassen. Es ist auffällig, dass Ihre Hündin zwar oft Urin absetzt, es sich dabei aber häufig um nur kleine Mengen handelt. Hier kann durchaus ein organisches Problem - bspw. mit der Harnblase - als Ursache für das Verhaltensproblem vorliegen.

    Bitte melden Sie sich, wenn Ihre Hündin tierärztlich untersucht und ggf. versorgt ist, wieder bei mir.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüde 9 Monate pinkelt überall hin

Ich habe einen 9 monatigen bully übernommen, bin der 4 Besitzer,... mehr

OEB-Welpe 5 Monate wird nicht stubenrein

Hallo, wir haben unsere OEB-Hündin Rosi Ende Februar bekommen, da... mehr

Nachts alle zwei Stunden raus

Hallo! Unser 11 Wochen alte Teckelwelpe muss nachts alle zwei... mehr

Sofa unfälle

Hallo wir haben drei Hunde. Eins davon ist eine 18Wochen alte... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.