Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund pieselt in Schlafkorb

  Nordrhein-Westfalen
tridente1 schrieb am 28.10.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Schäferhundmix, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wir haben unsere Hündin (Schäferhundmix) vor ca 4 Wochen von einer Pflegestelle übernommen. Sie kommt aus Portugal und war dort im Tierheim. die ersten drei Wochen lief alles super, seit letzter Woche macht sie nachts in ihr Körbchen. Wir gehen abends gegen 10:00 Uhr das letzte Mal mit ihr raus. Morgens (5:00Uhr) wenn wir aufstehen, ist die Decke ganz nass und die Kleine liegt in dem Nassen Kissen. Wir haben hin und her überlegt, was es wohl sein könnte. Abneigung gegen den Schlafplatz wohl nicht, denn sie geht abends von ganz alleine dorthin und rollt sich ein, obwohl der Rest der Familie noch wach ist. Wenn dann wir anderen ins Bett gehen, schaut sie nur und bleibt ganz lieb liegen. Heute nacht war ich gegen 3:00 Uhr wach, das Körbchen war trocken. als ich um 5:00 Uhr aufstand, war der Bezug richtig nass. Es war also noch nicht lange her, dass sie gepieselt hatte. Das Fell am Hinterlauf war ebenfalls nass, da sie darin lag. Ich weiss mir ehrlich keine Erklärung. In den drei Wochen vorher ist auch nichts anders gewesen, so dass es an der Veränderung liegen könnte. Blasenentzündung vermute ich nicht, denn vormittags, wenn ich zur Arbeit bin, läuft alles tadellos. Bis mittags keine Pfütze in der Wohnung. Auch beim Wasserlassen kann man nicht erkennen, dass sie irgendwelche Beschwerden hätte. Ich lasse aber zur Sicherheit jetzt noch den Urin untersuchen. Brauche dringend Hilfe um das Problem in den Griff zu bekommen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 28.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    wow - es ist schön zu lesen, dass Sie sich bereits so intensiv Gedanken um die mögliche Ursache des Problems gemacht haben und sogar dabei sind, eine organische Ursache auszuschließen.

    Für Ihre Überlegungen hätte ich noch die folgenden Anregungen:
    - Bei einigen Hunden kommt eine Unsauberkeit vor, wenn sie Probleme mit dem Harntrakt haben - das testen Sie ja bereits. Bei anderen Hunden hingegen führen neurologische Probleme im Rückenbereich zu einer Veränderung im Bereich des Ausscheidungsverhaltens.
    - Es könnte sein, dass Ihre Hündin nachts zwischen 3:00 und 5:00 Uhr etwas wahrnimmt, was sie stark beunruhigt bzw. ängstigt, so dass sie daraufhin unkontrolliert Harn absetzt.
    - Es könnte auch sein, dass Ihre Hündin bis 3:00 Uhr gut aushält, aber noch weiteres Training benötigt, damit sie lernen kann länger (bis morgens früh) auszuhalten.

    Gibt es eine Möglichkeit, dass Sie mittels einer Videokamera einmal aufzeichnen, was Ihre Hündin nachts macht? Dies könnte weiterhelfen, die tatsächliche Ursache (eine der oben genannten oder vielleicht etwas ganz anderes) herauszufinden.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenrein

Hallo Unser kleiner macht immer noch in die Wohnung Er gibt vorher... mehr

Warum in die Wohnung?

Hallo Moin, Unser Fladdy macht sein Geschäft in der Wohnung. Obwohl... mehr

Stubenrein bekommen

Hallo, Wir haben uns vor ca 4 Wochen eine 12 Wochen Junge... mehr

Stubenrein

Hallo ich habe seit 12.9. einen Chihuahua Welpen die kleine ist... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.