4 Monate alte Hündin löst sich ausschließlich in der Wohnung, was tun?

  
rikeundkai schrieb am 26.07.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebe Profis!
Unsere Hündin ist 4 Monate alt und von Geburt an in einem Rumänischen Tierschutzheim aufgewachsen. Vor 3 Tagen kam sie nun endlich bei uns in ihrem neuen Zuhause an. Leider haben wir ein Problem was ihre Stubenreinheit angeht: ihr großes und kleines Geschäft erledigt sie ausschließlich in der Wohnung. Draußen ist sie teilweise ängstlich - an bereits vertrauten Orten und Wiesen allerdings immer neugierig. In der Regel gehen wir alle 2 Stunden für ca. 25-30 min mit ihr nach draußen aber vor allem nach dem Essen, Trinken, Schlafen und Spielen. Wir haben auch schon versucht außerordentlich lange mit ihr draußen zu bleiben aber auch nach 5h am Nachmittag nach ausreichend Essen und Trinken löst sie sich erst nachdem wir wieder in der Wohnung sind - teilweise direkt in den ersten paar Sekunden.


Da häufig im Internet geschrieben wird, dass man den Hund genauestens beobachten soll und bei Anstalten sich zu lösen hochheben und nach draußen bringen soll, haben wir auch das versucht - ebenfalls ohne Erfolg. In diesem Fall setzt sie sich häufig direkt vor die Haustür, geht kein Stück und möchte direkt wieder hinein. Die aktuelle Situation macht es uns quasi leider unmöglich ein richtiges Verhalten überschwänglich zu belohnen (wie es ja gemacht werden soll), da sie sich draußen noch kein Mal gelöst hat und wir wissen nicht mehr wirklich weiter. Daher hoffen wir hier auf einen Tipp, der vielleicht das Blatt zu wenden vermag. Vielen dank im Voraus und beste Grüße von Rike, Kai und Hündin Tonka :)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn die Kleine draußen nichts macht, ist sie wahrscheinlich zu abgelenkt oder hat Angst. Suchen Sie deshalb immer denselben Platz auf und bleiben da stehen. Beachten Sie die Hündin nicht weiter, reden nicht mit ihr, schauen sie auch nicht an. Seien Sie langweilig. Wenn sie schnuppern will, stören Sie sie kommentarlos, indem Sie leicht an der Leine zupfen. Möglicherweise benötigen Sie eine Menge Geduld und Zeit. Erst, wenn sie sich gelöst hat, loben Sie sie überschwänglich, belohnen sie mit einem Leckerchen und gehen dann erst weiter, oder in Ihrem Fall, zurück ins Haus..
    Wenn die Kleine nicht gehen und direkt wieder hinein will sollten Sie auf keinen Fall nachgeben. Tragen Sie sie zu dem vorgesehenen Platz und bleiben dort, wie oben beschrieben, stehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • rikeundkai
    rikeundkai
    schrieb am 27.07.2021

    Hallo Frau Meyer,

    vielen Dank für die Tipps. Heute hat es sogar schon mit dieser Methode geklappt. Ein paar Fragen haben wir aber noch: Heute Nachmittag hat es zum Beispiel 2h gedauert mit mehrmaligem hoch (und bei Anstalten in die Wohnung zu machen) wieder herunter tragen bis Tonka ihr kleines Geschäft erledigt hat. Zwischendurch legt oder setzt sie sich einfach hin, wenn man sie nicht beachtet oder fängt an zu spielen, buddeln oder an der Leine zu knabbern und wird sich dann auch nicht lösen. Wie können wir bei solchem Verhalten reagieren?
    Und wenn dann doch noch ein Malheur in der Wohnung passieren sollte, weil wir unaufmerksam waren oder nicht schnell genug, sollte man dann noch irgendwie reagieren, wenn man sie "auf frischer Tat ertappt" oder einfach warten bis sie fertig ist und kommentarlos saubermachen?

    Beste Grüße,
    Rike, Kai und Tonka

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wie ich oben schon beschrieben habe, stören Sie Tonka beim Spielen oder Buddeln mit einem leichten Zupfen an der Leine. Reden Sie dabei nicht mit ihr, denn auch das bedeutet Aufmerksamkeit und unterbricht die Langeweile. Wenn sie sich hin legt, gehen Sie so weit bis eine leichte Spannung auf der Leine ist der sie mit etwas Geduld irgendwann nachgeben muss. Dann bleiben Sie wieder stehen.
    Wenn ein Malheur passiert ist, machen Sie es kommentarlos weg. Sie ist noch ein Baby und hat im Tierheim sicher nicht gelernt, wo man sich lösen kann. Deswegen ist hier Geduld und Ausdauer gefragt.
    Vielleicht können Sie das Ganze beschleunigen indem Sie ihr nach jedem Geschäft ein besonders feines Leckerchen geben. Käse oder Hundeleberwurst aus der Tube eignet sich besonders gut.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • schwabe_nancy
    schwabe_nancy
    schrieb am 15.08.2021

    Hallo Rike, genau das gleiche Problem habe ich auch, meine kleine kommt auch aus Rumänien, ist 5 Monate und macht nur zu Hause.

  • rikeundkai
    rikeundkai
    schrieb am 15.08.2021

    Hallo Nancy,
    probier es wirklich Mal wie oben beschrieben. Man braucht am Anfang viel viel Geduld aber von Tag zu Tag ging es besser! Einfach wie ein Pfeiler hinstellen und warten!
    Nach 14 Tagen war unsere Maus jetzt stubenrein!
    Lg
    Rike und Kai

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund macht ins Haus trotz Stubenreinheit, was tun?

Hallo,

ich habe einen 10 jährigen Podenco-Mix. Mit der

... mehr

Wie wird Hund stubenrein?

Unsere 11 Monate alte Franz. Bulldogge zeigt nie an wann sie raus

... mehr

Unsere Junghündin bellt und jagt unsere Katzen, was können wir tun?

Hallo zusammen,
ich habe meine Mischlingshündin seit 2

... mehr

Was tun, wenn Hund aus Trotz in die Wohnung pinkelt?

Hallo,
mein mittlerweile schon fast 1 Jahr alter Hund,

... mehr