Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unsauberkeit und verändertes Verhalten nach Krankheit

  Sachsen
catalina schrieb am 19.05.2015   Sachsen
Angaben zum Hund: Terrier, Jack Russel, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo,
unser Jack-Russell-Rüde (6 Jahre) hatte vergangene Woche eine schlimme Entzündung im Gehirn. Glücklicherweise konnten wir ihn erfolgreich therapieren und seit drei Tagen gehts ihm wieder blendend.
Allerdings verhält er sich seit dem total komisch.
Zum ersten kommt er gar nicht oder nur schwer zur Ruhe, auch zuhause. er läuft hin und her und fiebt die ganze Zeit. Sonst hat er sich, sobald wir in die Wohnung kamen, einen Platz zum Schlafen gesucht. Weiterhin macht er sein Geschäft draußen nur noch, wenn wir wirklich lange unterwegs sind. Auf das Markieren verzichtet er ganz und gar. Statt dessen pinkelt und kackt er in die Wohnung. Er macht sich auch nicht mehr bemerkbar, wenn er raus muss. Und wenn ich ihn in den Garten schicke, pullert er nur nach Aufforderung.
Drittens versucht er den ganzen Tag, uns zu besteigen. Er hört erstmal auf, wenn man Schluss sagt, beginnt aber bei der nächsten Gelegenheit wieder damit. Auch bei unserem Kind, obwohl er das vorher noch nicht einmal versucht hat.
Viertens spielt er nicht mehr mit seinem Spielzeug. Also schon, wenn man das Spiel anregt. Aber er holt zum Beispiel nicht mehr selbst den Ball, wenn ich mit ihm nachmittags in den Garten gehe und Richtung Schuppen laufe. Also er hat scheinbar gar keine Erwartung an das Spiel mehr... (Ist das verständlich?)

Wie kann das kommen? Was sollen wir machen? Gibt sich das von selbst?

Viele Grüße,
Catalina

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Catalina,
    das alles hat sicher mit der Krankheit zu tun. Es kann sein, dass Sie ihn, weil er krank war, sehr verwöhnt haben und sich ihm gegenüber anders benehmen als vorher. Damit kommt er nicht zurecht.
    Es kann aber auch sein, dass irgendetwas von der Krankheit zurückgeblieben ist. Klären Sie das sicherheitshalber tierärtztlich ab.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

mein Welpe macht Groß in die Wohnung 13 Wochen alt

Welpe macht groß in die Wohnung und frisst es auf? Warum? mehr

Stubenreinheit

Hallo liebes Team, Ich habe ein großes Problem ! :( Meine Mia... mehr

Plötzlich macht sie in die Wohnung

Hallo :-) meine Hündin (Mischling, Straßenhund, ca. 2 Jahre alt)... mehr

nach welpenwurf macht mama in die wohung und sogar ins bett

Hallo..mein altes Mädchen französische Bulldogge hat einen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.