Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Stubenreinheit

  
Melly113 schrieb am 31.08.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo Trainer,
Mein Problem wird immer Größer. Mein zwergspitz Rüde (6monate) ist zur Hälfte unsauber. D.h.: sind wir für zwei oder drei Tage an einem anderen Ort (wir habe eine Ferienwohnung) ist er 100% Stubenrein, also er geht für sein Geschäft auf seine pinkelmatte oder wartet bis er raus kommt.
Zu Hause funktioniert es dann überhaupt nicht mehr. Er macht überall in den einen Raum hin, indem seine Matte liegt, nur halt nicht darauf.
Bis jetzt hab ich versucht :
° Pinkelmatte die Marke wechseln
° Platz der Matte geändert
° An die Stelle an der er hin macht, seine Futternapf gestellt (er hat tatsächlich rein gepinkelt)
°wenn er auf seine Matte gemacht hat mit Lieblingsleckerli belohnt / gleichzeitig ignoriert wenn er daneben gemacht hat


Ich bin euch wirklich für jeden Ratschlag dankbar

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(7)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 06.09.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Melly,
    möglicherweise haben Sie in der Ferienwohnung mehr Zeit für ihn.
    Kann das sein?
    Wie beschäftigen Sie sich prinzipiell mit ihm?
    Welche Unterschiede gibt es da zwischen Ferienwohnung und zu hause?
    Auf Ihre Antworten freut sich ...
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

  • Melly113
    Melly113
    schrieb am 06.09.2017

    Nein, eher im Gegenteil-er ist dort mehr alleine.
    Beide Orte haben großen Garten, unterschiedlich sind aber die Bodenbeläge (Diele vs. Fliesen).

    Beschäftigung hat er immer durch den Kontakt mit der Katze. Ich geh mit ihm dreimal täglich Gassi. Dabei geht er erst am der Leine, danach darf er frei Laufen, was ich mit Such- und Aportierspielen fördere. Zu Hause sind wir viel mit Grundkomandos beschäftigt (sitz, Platz, Bleib, Rolle, Tot), die sitzen jetzt ganz gut.
    Ich sollte erwähnen das er mit meinem Lebensgefährten nur unter protest raus geht und dann sein Geschäft aus Prinzip erst zurück in der Wohnung erledigt.

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 07.09.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Melly,
    offensichtlich ist der kleine Kerl ja gut ausgelastet, wobei allerdings die Katze keine adäquate Beschäftigung für einen Hund darstellt. Aber alles andere hört sich gut an.
    Ich hätte da noch ein paar Fragen:
    Läuft er Ihnen zu hause oder in der Ferienwohnung immer hinterher?
    Macht er rein, wenn er allein ist, oder wenn Sie zu hause sind, oder wenn er mit Ihrem Partner allein ist?
    Auf die Antworten freut ich mich.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

  • Melly113
    Melly113
    schrieb am 07.09.2017

    Ausgelast ist er auf jeden Fall. Das merk ich an seinem hohen Schlafbedarf.
    Also egal wo wir sind, er verfolgt mich auf Schritt und Tritt. Mit dem Kommando,, Bleib,, kann ich zwar alleine auf die Toilette gehen ect. Aber ansonsten ist er mein kleiner Schatten.

    Hmmm, eigentlich macht er nur rein wenn ich mich in der Wohnung aufhalten. Er weist mich aber nicht darauf hin.
    Erstaunt bin ich wie lange er nachts aushält oder wenn ich unterwegs bin. 10stunden steckt er trocken weg.
    Ob mein Mann da ist oder nicht macht keinen Unterschied.
    Mich wundert das er nie auf den Wohnzimmerteppich macht, obwohl wir uns dort viel aufhalten.

    Danke

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 07.09.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Melly,
    und wie reagieren Sie wenn er reingemacht hat?
    LG Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

  • Melly113
    Melly113
    schrieb am 07.09.2017

    Wenn er auf seine Matte macht, bekommt er sein lieblingsleckerli (die bekommt er auch ausschließlich zu diesem Zweck)
    Macht er an eine andere Stelle, mach ich es weg und ignoriere ihn d.H.ich sperren in in einen separaten Raum

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 07.09.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Melly,
    wenn er nicht auf seine Matte macht, tun Sie so als wäre nichts. Er geht in einen anderen Raum und Sie machen das absolut ohne Kommentar weg. Dann darf er wieder kommen. Ganz normal als hätten Sie trainiert, dass er in einem anderen Raum bleiben muss. Das sollten Sie auch trainieren. Er darf Sie nicht auf Schritt und Tritt verfolgen. Trainieren Sie mit Ihm einen Platz auf den er geht und bleibt, so lange Sie wollen. Gehen Sie immer mal aus dem Raum, Türe zu, rein, raus, usw. Er muss lernen das er sie nicht dauernd verfolgen muss. Er kontrolliert Sie damit.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund pinkelt vor Aufregung, wenn man wiederkommt.

Meine Hündin ist etwa ein Jahr alt und eigentlich total... mehr

Stubenrein

Warum macht mein Rüde wieder ins Haus obephl wir gerade draussen... mehr

Bulldogge pinkelt nachts ohne Ankündigung

Hallo, mein 1 1/2 Jahre alter OEB Rüde hat seit kurzem die Macke,... mehr

Warum immer in mein Bett?

Hallo, wir haben 2 Hunde etwa 1 Jahr alt. Das Weibchen (Neo) pinkelt... mehr