Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Rauhaardackel (9 Jahre) kotet plötzlich in die Wohnng

  Bayern
StevieL75 schrieb am 02.10.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Rauhaardackel, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Mein Rauhaardackel wird am 29.10. diesen Jahres 9 Jahre alt. Er ist, seit dem er vier Monate alt ist, stubenrein. In den letzten 10 Monaten hat er mir jetzt schon viermal in meine Wohnung gekotet ... und das obwohl ich ihn zwischen den Gassi-Runden nicht länger als vier Stunden habe warten lassen und er davor jeweils nicht außergewöhnliches gegessen hatte und er auf jedem vorangegangenen Spaziergang bereits ein Häufchen gemacht hatte. Es handelt sich bei den 'Missgeschicken' auch nicht um Durchfall - das hätte ich ja noch mehr oder weniger verstanden!

Hintergrund-Infos: Bis November letzten Jahres war mein Hund nie tagsüber allein. Meine Mama hat sich um ihn gekümmert (für sie war der Hund auch ursprünglich gedacht). Dann ist meine Mama zu ihrem neuen Lebensgefährten nach Braunschweig gezogen. Der ist nicht der Fan von kleinen Hunden, also ist der Hund bei mir in München geblieben...
Ich gehe immer mit ihm einer dreiviertel Stunde vor meiner Arbeit und eine dreiviertel Stunde als Abendrunde spazieren. Zweimal die Woche ist mein Hund tagsüber bei meinem Schwager mit in dessen Praxis. An den restlichen drei Tagen kümmert sich eine Freundin von mir tagsüber um ihn. Sie geht mit ihm dann auch noch ca. eine Stunde eine Mittagsrunde. Ist das alles vielleicht alles zuviel 'Abwechslung' und deshalb Stress für ihn?

Wir haben jetzt seit drei Monate auch eine Baustelle vor dem Haus, von der er aber eigentlich nicht allzu viel mitkriegen sollte, da Fenster und Türen ziemlich gut schallisoliert sind...

Was kann ich tun? Wie kann ich ihm helfen?


Mit der dringenden Bitte um Unterstützung :-(


Liebe Grüße aus München

StevieL75

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Stievie,
    hier ist der kleine Hund total überfordert. Dauernd neue Personen, die mit Ihm Gassi gehen und dann auch nie alles genau so machen, wie es der kleine Hund gewohnt ist. Alle geben gewiss ihr bestes, doch ist es für den kleinen Hund einfach zu viel durcheinander.
    Leider darf ich an dieser Stelle keine Mittel empfehlen, die diesen Stress lindern könnten. Das sollte dann mit einem Tierarzt besprochen werden. In München mit Frau Dr. Renate Jones. sonst einfach mal anrufen, dann schaue ich mir den kleinen Freund mal an.
    Beste Grüße Uwe Planer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenreinheit

Guten Tag, mein Hund ist nun 6 Monate und macht dennoch in die... mehr

Kleine Emma war stubenrein, plötzlich nicht mehr

Hallo liebe Hundefreunde, Es geht um meine kleine Emma. Sie ist... mehr

Stubenrein

Meine Tochter hat ihren chiwawa aus dem Tierheim. Anfangs war alles... mehr

Reiniger

Ich hätte noxh eine kleine Frage. Was ust ein Enzymreiniger und wo... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.