Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

meine hündin macht immer wieder in die wohnung

  Bayern
Suka schrieb am 21.02.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Setter, Irish, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

ich habe eine Irishsettermix Hündin aus dem Tierschutz sie ist im großen und ganzen stubenrein, aber wenn wir ab und zu die Wohnung verlassen und sie mit unserem restlichen Rudel zu Hause bleibt macht sie uns einen See ins Wohnzimmer, ich habe oft das Gefühl sie macht es aus Trotz weil sie nicht mit gehen kann, wir gehen jedesmal bevor sie alleine bleiben eine ordentliche Runde hinaus, dort erledigt sie auch brav ihr Geschäft, wenn wir normal Arbeiten gehen passiert ganz selten ein Malheur, meistens macht sie es am Wochenende oder am Nachmittag, es passiert auch immer wieder wenn ich nur für 10 min die wohnung verlasse, vielleicht können sie uns einen Rat geben lg Susanne und Molly

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 22.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Susanne,

    wie Sie schreiben, setzt Ihre Hündin immer wieder und zwar ausschließlich dann Urin ab, wenn Sie keine Bezugsperson im Haus ist. Man spricht in einem solchen Fall von einem trennungsbezogenen Problem.

    Ein trennungsbezogenes Problem kann verschiedene Ursachen haben. So kann es zum Beispiel entstehen, wenn ein Hund nicht ausreichend gut gelernt hat, bei Abwesenheit seiner Bezugsperson(en) entspannt zu bleiben. Es kann auch entstehen, wenn ein Hund trotz guten Alleinebleiben-Training eine Furcht vor bestimmten Reizen (Geräusche, Menschen oder Fahrzeuge auf der Straße, ...) entwickelt.

    Wie haben Sie denn das Alleinebleiben mit Ihrer Hündin geübt?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Suka
    Suka
    schrieb am 23.02.2016

    Danke für ihre Antwort,
    sie lebt jetzt seit 2 Jahren in unserer Familie, am Anfang habe ich mit ihr in ganz kleinen Schritten das Alleinbleiben geübt, wobei immer ein 2. Hund anwesend war, als das funktioniert hat habe ich begonnen die beiden auch abwechselnd mal ganz alleine zu Hause zu lassen, hat auch gut funktioniert. Molly ist sehr bezogen auf mich wobei beim Alleinbleiben und Urin absetzen es egal ist wer als letzter die Wohnung verläst. Es gibt Tage da komme ich nach Hause und es ist nichts passiert und dann wieder die große Überschwemmung. Meine Frage: wenn sie ein trennungsbezogenes Problem hat wie kann ich ihr helfen und vor allem wie kann ich mir helfen das mein Boden nicht so leidet.

    Lg Susanne und Molly

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 15.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Susanne,

    wenn es sich um ein trennungsbezogenes Problem handelt, dann müsste man in einem ersten Schritt herausfinden, ob Molly ein ganz generelles Problem mit dem Alleinebleiben hat oder ob sie das Alleinbleiben entspannt mitmacht und nur auf bestimmte Reize hin Angst bzw. Stress hat.

    Vielleicht können Sie ja eine Videoaufnahme von Molly machen, wenn sie alleine ist, und einmal weiter nach der Ursache des Problems forschen?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Junghund (5 Monate) plötzlich vermehrt unsauber

Hallo Mitte Februar habe ich eine Mischung aus Bulldogge und... mehr

Stubenrein

Hallo. Haben uns einen Welpen zugelegt. Immer wenn wir mit ihm... mehr

Hund 13 Monate seit 4 Tagen wieder undauber

Hallo, Unser Hund ist seit einigen Tagen nachts wieder ubsauber.... mehr

mein Hund Pinkelt nachts an wohnungstür

Jede Nacht das gleiche. Mein Hund Pinkelt jede Nacht vor die... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.