Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Junghund macht Pipi wenn sie alleine ist

  Hessen
Ise schrieb am 11.07.2017   Hessen
Angaben zum Hund: Löwchen/Bichon-Rasse, weiblich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Hallo, meine 10 Monate alte Hündin ist seit sie 16 Wochen als ist bei mir, sie macht seit neustem fast immer Pipi, wenn sie alleine ist.
Kurz zum Alleine Sein: Sie hatte damit enorme Probleme, somit habe ich sehr geduldig und sehr lange erst ein paar Minuten, dann lange Zeit 10 Minunten, usw., also sicher drei/vier Monate das Allleinesein aufgebaut. Sie hat dann irgendwann nicht mehr geheult, wie am Anfang.
Jetzt macht sie allerdings seit einiger Zeit Pipi. Bevor ich sie alleine lasse, gehe ich mit ihr raus und beschäftige mich mit ihr. Wenn ich gehe, beachte ich sie nicht, auch nicht beim Wiederkommen. Bevor ich gehe, lasse ich sie erstmal zur Ruhe kommen, dann gehe ich.
Ich habe, als ich das bemerkt habe, sie nicht mehr mehr als 1,5 Stunden alleine gelassen, trotzdem macht sie rein, auch nach einer Stunde.
Ich habe sie in die Box gelegt, die Box zugemacht. Mittlerweile kann sie selber aus der Box raus, irgendwie bekommt sie das hin mit den Pfoten und dem Reißverschluss. Obwohl ich mich frage, warum sie da überhaupt raus will, schließlich ist sie in der Box ja sicher und sie kann sich dort ausruhen (was sie zuvor auch machte, auch wenn ich sie mal drin gelassen habe, als ich wegging).
Ich denke, sie hat Stress, wenn sie alleine ist. Ich verstehe nur nicht warum. Es ist nichts passiert, wenn sie alleine war. Und sie war immer ruhig, wenn ich wieder kam, bzw. hat mich freudig begrüßt.
Hat jemand eine Idee? Danke!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 11.07.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Ise,
    warum sie das genau tut, kann ich aufgrund Ihrer Beschreibung jetzt auch nicht sagen. Aber Sie könnten auf jeden Fall zuerst versuchen, das Pipi, was passiert, wenn Sie weg sind, ohne das Beisein Ihrer Hündin aufzuwischen. Sagen Sie gar nichts dazu, nicht schimpfen, nichts. Sie kommen nach hause, bringen Ihre Hündin in einen anderen Raum, wischen das wortlos weg und gut. Wenn es Protest wäre, würden Sie es so nach einigen Versuchen weg bekommen.
    Geben Sie ihr etwas besonderes wenn sie gehen. Nur, wenn sie gehen, bekommt sie einen Kong mit Joghurt oder einen besonderen Kauknochen.
    Klappt das nicht, wäre es ev ratsam zu beobachten was sie genau macht. Es gibt inzwischen Babyphone mit Video und Gegensprechfunktion oder auch einige Apps mit denen man seinen Hund zu hause beobachten kann. Man kann sogar mit Ihnen sprechen. Ev, lässt sie sich so beruhigen. Bei einigen Hunden, die wir trainieren war das erfolgreich. Eine Garantie gibt es leider nicht.
    Viel Erfolg.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

  • Ise
    Ise
    schrieb am 05.10.2017

    Hallo, vielen dank für die Antwort. Seitdem gebe ich ihr etwas zu fressen, wenn ich gehe. Wenn sie reinmacht bringe ich sie aus dem Zimmer und wische es weg.
    Ich bermerke, dass der Haken irgendwo anders liegt und ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.
    Sie ist mittlerweile 14 Monate alt. Sie bleibt problemlos bis zu 4 Stunden alleine, allerdings nur meistens. Ganz selten, also schätzungsweise alle 4-6 Wochen, pinkelt sie rein, während sie alleine ist. Mal eine kleine, mal eine große Pfütze. Was ich nicht verstehe ist, warum es nur so selten passiert. Dasn gschieht unabhängig davon, wie lange sie alleine ist. Es kann nach 30min oder nach 4 Stunden alleine bleiben passieren.
    Ich vermute immernoch, sie hat Stress. Warum aber diese einzelnen Male nur?
    Gibt es Ideen, wie ich ihr/uns helfen könnte?
    Kamera aufstellen werde ich mal machen, allerdings geht es ja die meiste Zeit gut, wenn ich weg bin, von daher erhoffe ich mir da nicht so viel.
    Viele Grüße

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 06.10.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Ise,
    wenn ich in Ihrer ersten Frage von Anfang Juli lese, sie macht fast immer Pipi, wenn sie allein ist und jetzt im Oktober nur noch alle 4 bis 6 Wochen, dann ist das Verhalten ja um einiges besser geworden. Ich denke Sie sind auf einem guten Weg. Vielleicht gibt es im Haus einen Auslöser, ein Geräusch vor dem sie Angst hat, oder was auch immer. Haben Sie Geduld.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund macht auf einmal in die Wohnung

Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Hund ( ein Jack Russel... mehr

Stubenreinheit

Guten Tag, Mein Name ist Manuel Rott und ich schreibe aus dem... mehr

Warum ist mein Hund nicht mehr sauber

Hallo Unser Hund war immer sauber, hatt regelmäßig Auslauf und... mehr

Stubenrein nur bei bestimmten Personen

Guten Tag, wir haben seid kurzem einen 5 Monate alten... mehr