Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Havaneser macht plötzlich ins Obergeschoss

  Niedersachsen
tatjana78 schrieb am 16.10.2014   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Havaneser, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Havi (1,5J.ist von kleinauf bei uns.Wir haben ihn relativ schnell sauber bekommen,hin und wieder landete etwas im Haus ,wenn wir nicht da waren, alles aber völlig O.K. In der oberen Etage haben unsere Kinder (5J,7J.) ihre Zimmer.Ab und an durfte er auch mal nach oben.Gelegentlich machte er dann mal oben ins Badezimmer,wenn wir nicht da waren,also schlossen wir das Treppengitter,das wegen der Kinder noch immer oben an der Treppe angebracht ist,wenn wir los gehen. Nun haben wir ihn öfter mal mit oben,wenn wir auch dort sind,jedoch machte er nun sein großes Geschäft auch dann mal oben,wenn wir auch oben waren oder wenn wir vergessen haben das Gitter zu schließen. Mittlerweile ist das Gitter immer zu, und es scheint er wartet nur darauf,dass es aus Vergesslichkeit doch mal auf ist, um direkt sein großes Geschäft zu erledigen. Veränderungen gibt es keine,das einzige was sich für ihn geändert hat ist,das wir ihn im Gärten anleinen,weil er nun anfängt über unseren kleinen Gartenzaun zu den Nachbarn zu springen. Auslauf bekommt er genug und ausgelastet ist er auch.Was können wir tun? Bedanke mich im Voraus für Hilfe.
MfG
Tatjana78

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Nathalie Örlecke
    Nathalie Örlecke (Hundetrainer)
    schrieb am 19.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Tatjana78,

    er hört sich so an, als würde der Hund den oberen Bereich und damit das Bad, nicht mit in sein "Zuhause" einbeziehen.

    Bevor man so etwas sagen kann, muss der Hund aber tierärztlich gecheckt werden. Vielleicht hat er ein Problem. Beim Tierarzt kannst Du Röhrchen holen und drei Tage den Kot einsammeln, den lässt du checken.

    Hat dein Hund sonst irgendwelche Auffälligkeiten? Z.B. Blähungen?

    Wie oft geht ihr mit dem Hund am Tag raus? Ist er sehr aufgeregt wenn er mal nach oben darf? Wie läuft es ab wenn er nach oben darf? Ist er unter Kontrolle, hat er dort einen eigenen Platz?

    Viele Grüße,
    Nathalie

  • tatjana78
    tatjana78
    schrieb am 20.10.2014

    Hallo,danke für die Antwort.Ich denke etwas physisches kann man ausschließen,sein Stuhl ist ganz normal,Blähungen hatte nur als Welpe. Wir wechseln das Futter oft und schon immer,damit er sich nicht an eine Futtersorte gewöhnt;damit kommt er anscheinend bestens zurecht.
    Wir gehen dreimal mit ihm spazieren,morgens, mittags und abends.
    Wenn er nach oben darf ist er in der Tat sehr aufgeregt,tobt wie verrückt auf dem Teppich (unten haben wir überall Laminat) und freut sich.Natürlich war er oben auch mal unbeaufsichtigt,und den Moment nutzt er dann sein Geschäft zu machen. Ich werde ihn nun öfter mit nach oben nehmen und mich mit ihm dort beschäftigen. Ihn dann auch lassen,ihn aber beobachten und bei den ersten Anzeigen direkt schnappen und nach draußen bringen. Hast Du noch mehr Ideen?Jetzt am Wochenende haben wir eine Freundin besucht,bei der er noch nicht oft war und dort hat ins Badezimmer gekotet :-( Nun habe ich immer Sorgen,dass so etwas passiert,wenn wir woanders sind.
    Ich hoffe auf Tipps und Erklärungen,damit ich ihn besser verstehe und dagegen etwas tun kann.
    Vielen Dank.

    MfG
    Tatjana78

  • tatjana78
    tatjana78
    schrieb am 20.10.2014

    Ach ja,einen eigenen Platz hat er oben nicht.

  • Nathalie Örlecke
    Nathalie Örlecke (Hundetrainer)
    schrieb am 21.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    da hat er wohl das Bad generell für sich entdeckt. Gut ist, wenn der Hund oben im Geschoss einen Platz hat, auf den man ihn schicken kann, wenn er wild wird. Dann gewöhnt er sich daran, dass auch dieser Teil des Hauses zum "Zuhause" gehört und da machen Hunde nicht hin außer sie haben ein gesundheitliches oder psychische Probleme oder sie müssen. Ich würde zwischendurch noch 1-2 Mal mehr raus gehen. 3x pro Tag ist für so einen kleinen Hund schon ziemlich wenig. Und wenn er nicht müsste, könnte er ja auch nicht wie aus der Pistole das Geschäft im Bad verrichten.

    Die Badezimmertür geschlossen halten und bei der Freundin z.B. den Hund nicht unbeaufsichtigt rum laufen lassen. Wenn er Richtung Bad steuert, verbieten! Da muss man in der ersten Zeit etwas hinterher sein aber dann löscht der Hund dieses Verhalten.

    Sollte es so nicht funktionieren, muss sich das ein Hundetrainer vor Ort anschauen.


    Viele Grüße,
    Nathalie

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenreinheit

Guten Tag, mein Hund ist nun 6 Monate und macht dennoch in die... mehr

Kleine Emma war stubenrein, plötzlich nicht mehr

Hallo liebe Hundefreunde, Es geht um meine kleine Emma. Sie ist... mehr

Stubenrein

Meine Tochter hat ihren chiwawa aus dem Tierheim. Anfangs war alles... mehr

Reiniger

Ich hätte noxh eine kleine Frage. Was ust ein Enzymreiniger und wo... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.