Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Chihuahua-Rüde nicht mehr stubenrein

  Bayern
Iltisiowa schrieb am 07.08.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo,

seit ca. 1,5 Jahren lebt unserer Chihuahua-Rüde (7 Jahre alt) nun bei uns. Wir haben ihn damals aus dem Tierheim geholt.

Bzgl. seiner Stubenreinheit gab es nie Probleme. Ich musste für ca 7 Monate ins Ausland und konnte ihn nicht mitnehmen. Also blieb er zu Hause bei meinem Mann und unseren 2 Katzen (mit denen sich unser Chihuahua blendend versteht).

Während meiner Abwesenheit hat er angefangen, nachts in die Wohnung zu pinkeln.

Wir dachten, das würde sich nach meiner Rückkehr wieder legen. Tut es aber nicht. Er pinkelt fast jede Nacht in die Wohnung. Am liebsten an irgendwelche Möbel. Erst war es meist die Fernsehkommode, nun ist es die neue Couch.

Während er mit meinem Mann allein war, waren die Pinkelzeiten etwas weiter auseinander. Seit ich wieder hier bin gehen wir wieder regelmäßig raus, wie vorher auch. Trotzdem pinkelt er nachts in die Wohnung.

Und seit heute auch tagsüber. Obwohl ich zu Hause bin und er jederzeit raus hätte können, wenn er angezeigt hätte. Hat er aber nicht. Stattdessen ging er, als wieder spaziergehzeit war, ganz normal mit... hat jedoch nur Pseudo-gepinkelt... da er ja, wie ich beim Nach-Hause-Kommen feststellte, zuvor bereits an die Couch gepinkelt hat.

Von den Katzen kann es keine sein, da direkt die Couch angepinkelt wurde, in einer Höhe, die zwar unser Hund, jedoch nicht unsere Katzen (Weibchen) schaffen.

Gesundheitliche Gründe für das pinkeln bestehen keine, das haben wir bereits beim Tierarzt abchecken lassen.

Wir sind inzwischen wirklich verzweifelt und wissen nicht mehr, was wir machen sollen. Hätten Sie Tipps für uns?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 09.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Iltisiowa,
    danke für Ihre Anfrage. Alks errstes holen Sie sich ein Fernhaltespray für Hunde.
    Mit diesem besprühen Sie alle bisher angekinkleten Gegenstände und bauen das Pinkeltraining noch einmal völlig neu für Ihren Hund auf.
    So dass er auf der einen Seite lernt wieder draußen zu pinkeln und die markierten Stellen in der Wohnung für ihn unattrktiv werden.
    Nicht vergeswsen sollten Sie die notwendigen Kopfauslastung. Sonst kann es gut sein, er hat zu wenig Beschäftigung und durch das Anpinkeln bekommt er wieder Ansprache.
    Beste Grüße
    Uwe Planer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenreinheit

Guten Tag, mein Hund ist nun 6 Monate und macht dennoch in die... mehr

Kleine Emma war stubenrein, plötzlich nicht mehr

Hallo liebe Hundefreunde, Es geht um meine kleine Emma. Sie ist... mehr

Stubenrein

Meine Tochter hat ihren chiwawa aus dem Tierheim. Anfangs war alles... mehr

Reiniger

Ich hätte noxh eine kleine Frage. Was ust ein Enzymreiniger und wo... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.