Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

wieso zeigt neuer Hund aggressives verhalten

  Baden-Württemberg
carodame13 schrieb am 19.02.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Dogo Canario, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich habe meinem Bruder vor einer Woche einen großen Wunsch erfüllt und ihm eine dogo Canario Hündin geschenkt.er kennt sich gut mit der Rasse und Hunden allgemein aus.er lebt mit unserem 15j alten stafford rüden auf einem ausrangierten kasetnengebäude auf einem alten Bundeswehrgelände mitten im Wald.habe die Hündin im Anzeiger entdeckt und sie schien perfekt zu ihm zu passen.die Vorbesitzer junges paar mit 6 Kindern und insg. 3 Hunden mussten sich von ihr trennen da sie sich plötzlich nicht mehr mit der anderen Hündin verstand und es mehrfach zu schlimmen beißereien kam.seit dem war sie draußen auf dem Hof in einem großen Auslauf mit Zugang zum Heizraum mit einem gleichaltrigen cane corso rüden von dem sie 11wochen zuvor noch ungeplant Welpen hatte.mir wurde gesagt sie sei dominat bri anderen hunden,das sie schon als Welpe sehr ängstlich war und bis heute bei fremden Menschen eher zurückhalten sei.umso überraschender war es für alle das sie gleich zu mir kam und wir auf Anhieb einen guten Draht zueinander hatten.mit Kindern könne sie gut ,diese rannten auch mit auf dem Hof herum.anstandslos sprang sie in mein auto und ich brachte sie zu meinem Bruder.anders als bei mir lag sie zitternd im Kofferraum und traute sich erst nach gutem zu reden von mir raus und war sehr eingeschüchtert meinem Bruder gegenüber. Mit unserem staffordopa verstand sie sich blendent.beim gemeinsamen spazieren war sie neugierig und rannte freudig umher.sie gehorchte auf jedes Wort von mir und fixierte mich immer wieder.ich hätte sie am liebsten selbst mitgenommen aber sie war als Geschenk für meinen Bruder gedacht und ich dachte das sie es bei ihm viel besser hätte, da ich gerade mit meiner kleinen Tochter, meiner mama und meinem Freund am hausumbau bin.schweren Herzen hab ich sie ihm überlassen und dachte sie müsse sich nur eingewöhnen. Als ich weg fuhr lief sie nervös auf dem Gelände rum und wimmerte auf der suche nach mir.zwei Tage später hatte sie wohl noch immer kein Draht zu meinem Bruder aber die zwei Hunde verstanden sich weiterhin.mein Bruder beschloss sie auf dem Fahrrad in die Stadt zum einkaufen mit zu nehmen und ab da lief alles schief.sie war sehr nervös ,zitterte,hechelte und machte im Fahrstuhl dann angstpipi. Also stress pur was ich meinem Bruder als groben Fehler anrechnen.einen Tag später kam ein Freund von meinem Bruder zu Besuch bei dem sie auch schüchtern war aber sich streicheln ließ, als er zu seinem Radierer griff sprang sie ihm ins Gesicht , mein Bruder hatte sie grad noch gehalten.zu dem Zeitpunkt hatte ich mir noch überlegt ob sie doch bei mir besser aufgehoben wäre.zwei Tage darauf ist sie plötzlich auf unseren andern Hund los mitten in der Nacht als sie auf ihrem Sofa lag und er an ihr vorbei zum wassernapf laufen wollte.
Was genau läuft da schief? Ich habe sie ganz anders kennengelernt zu und auch die Vorbesitzer sind ratlos.würde sie gern zu mir nehmen aber jetzt ist natürlich die Frage ob sie bei mir auch so unvorhersehbar aggressiv sein könnte vorallem da ich ein Kind bei mir habe , will nicht riskieren das was passiert, aber so bleiben kann es auch nicht. Bitte helft mir

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 21.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    das ist ein sehr schwerer Fall. Der Hund kann natürlich nach einer Eingewöhnungsphase von ca. 3 bis 4 Wochen komplett anders reagieren. Und ich bin mir nicht sicher ob die Vorbesitzer alles erzählt haben. Da man aus der Ferne bei solchen schwierigen Fällen nicht helfen kann, kann ich Ihnen nur empfehlen sich einen Profi vor Ort zu suchen, der sich die Situation und auch den Hund anschauen kann. Um dann auch Helfen zu können. Denn es sollte die Ursache für ihr gestresstes Verhalten gefunden werden.
    Viel Erfolg wünscht Elke Heese

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund ist bereits 16

Hallo Mein Hund ist sehr alt und ich möchte ihm noch das beste... mehr

Neue Umgebung&Familie

Hallo, Mein Mann und ich haben zur Hochzeit eine sieben jähre alte... mehr

Zusammenführung

Hallo , Haben eine 2 1/2 jährige Chihuahua Hündin und in 3 Wochen... mehr

hund frisst zu wenig

Hallo...vor drei Wochen haben wir unser django aus ein Tierheim... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.