Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Neuer Hund zur Pflege

  Bremen
Irina K. schrieb am 12.06.2015   Bremen
Angaben zum Hund: Mischling, weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo, ich habe eine Hündin aus Rumänien, die ich soweit gut hingekriegt habe. D. h. sie verträgt sich mit anderen Hunden (auf neutralem Territorium), möchte aber eher in Ruhe gelassen werden. Sie ist auch sehr gehorsam. Nun bekomme ich für 2 Tage eine junge Hündin zur Pflege. Diese kommt aus einem Haushalt mit Kindern, deswegen auch sehr hibbelig und kennt so gut wie keine Regeln, da Mangel an Konsequenz. Bevor ich sie ins Haus kommen lasse , gehe ich mit den Beiden lange spazieren. Meine Hündin ist aber auch territorial, d. h. ich muss gewaltig aufpassen.
Wie verhalte ich mich dann? Gibt es Regeln, die ich im Haus befolgen sollte? Vielen Dank!!!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Janna Krebs
    Janna Krebs
    schrieb am 15.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    es ist sicher ein guter erster Schritt, beide Hündinnen zunächst einmal auf neutralem Boden miteinander bekannt zu machen.

    Dennoch besteht nach Ihrer Beschreibung die Gefahr, dass Ihre eigene Hündin ihr territoriales Verhalten für 2 kurze Tage nicht plötzlich ablegen wird, wenn sie andere Hunde, die über Nacht bei Ihnen bleiben, überhaupt nicht gewöhnt ist.
    Für eine Gewöhnung der beiden aneinander bräuchte es einfach deutlich mehr Zeit, um es in sehr kleinen Schritten aufbauen zu können.

    Wenn es für die Pflegehündin keine andere Möglichkeit gibt, als für die beiden Tage bei Ihnen zu bleiben, und Sie Ihrer Hündin diesen Stress tatsächlich "antun müssen", da Sie keine andere Alternative haben, hilft unter Umständen nur Management wie eine räumliche Trennung der beide Hunde in Ihrem Haus (Kinder-Treppenschutzgitter, verschiedene Räume etc.), um ernsthafte Konflikte der beiden Hündinnen zu vermeiden.

    Herzliche Grüße,
    Janna Krebs

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Neue Umgebung&Familie

Hallo, Mein Mann und ich haben zur Hochzeit eine sieben jähre alte... mehr

Zusammenführung

Hallo , Haben eine 2 1/2 jährige Chihuahua Hündin und in 3 Wochen... mehr

hund frisst zu wenig

Hallo...vor drei Wochen haben wir unser django aus ein Tierheim... mehr

Zwei dominate Rüden zusammen führen

Hallo. Wir haben einen 7 Jährigen Foxterrier Rüden (unkastriert) und... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.