Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Rückrufproblem

  Nordrhein-Westfalen
Petrunella schrieb am 23.08.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Schäferhund Bordercolli Mix, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Wir haben einen 9 Monate jungen Mischling Schäferhund/ Bordercolli, seit er 8 Wochen ist. Sozialisierung ist sehr gut, ansonsten auch ein toller Hund, nur der Rückruf bei Begegnung mit anderen Hunden klappt überhaupt nicht. Alleine ist er super, nur wenn er andere Hunde sieht nimmt er reiss aus. Leinenführigkeit könnte auch besser sein, weil er sich oft langsam davon schleichen will und dadurch die Leine oft auf Spannung ist. Es ist kein Stress ziehen wie man es üblicher weise kennt. Jedoch wäre entspannter und lockere Leine auf Dauer auch angenehmer.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    wenn der Rückruf nicht funktioniert, würde ich den Hund nur noch mit Schleppleine zu den Hunden lassen. Wenn er dann nicht hört, ziehen Sie ihn zu sich, belohnen ihn und lassen ihn wieder laufen.
    Wie muss ich mir dieses Davonschleichen an der Leine vorstellen?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Petrunella
    Petrunella
    schrieb am 27.08.2015

    Erst geht er schön neben mir und dann wird er langsam schneller,
    so das er immer vor mir laufen will.
    Der Schlawiner macht das so gerissen, wie ein Schelm und stupst mich dann aber immer mit seiner Nase ans Bein.
    Auf Dauer wird es sehr anstrengend und ihn alle 5 Schritte bei Fuss zu rufen oder zurück zu ziehen ist schon doof :)
    Lasse ich ihn vor laufen, wechselt er oft ruckartig die Seite was für mich und auch andere sehr unangenehm ist. Auch wegen Radfahrer oder an befahrenen Straßen zB. daher sollte er schon bei Fuß gehen können.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Versuchen Sie es mal, indem Sie, sobald er auch nur versucht, Sie zu überholen, sofort die Richtung wechseln, ohne "Fuß" oder sonst etwas zu sagen. Das ist am Anfang etwas mühsam und Sie kommen nicht sehr weit, aber er scheint ja ein schlaues Kerlchen zu sein und wird das sehr schnell verstanden haben. Allerdings sollten Sie es IMMER tun, wenn er einmal Erfolg hatte, müssen Sie wieder von vorne anfangen. Das ist der Fehler, den die meisten Leute machen. Sie drehn nur manchmal um, ziehen nur manchmal zurück oder bleiben nur manchmal stehen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Petrunella
    Petrunella
    schrieb am 27.08.2015

    Schlau ist er wirklich und dazu noch ein Charmeur, der mit seiner großen Geduld und ruhigen Art mich im Glauben lassen hat, er hätte es verstanden. Dann werde ich es weiter machen wie zu Anfang. Dankeschön vorerst.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Macht andere Tricks als ich von ihr erwarte und ist unkonzentriert

Hallo meine Hündin Honey ist mittlerweile fast 7 Monate und hat am... mehr

Kastriert aber nach wie vor dominierent

Der Hund meiner Mutter ist jetzt zweieinhalb und wurde vor 7 Monaten... mehr

Rückruf klappt nicht.

Hallo, mein fast 2 jährige Hund Emil, 40kg Windhund-Bardinomix ist... mehr

Das abstellen vom kläffen

Habe eine sechs jährige Mops_Terrier Dame ,,,sobald sich irgendetwas... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.