Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

laufboykott

labi schrieb am 03.08.2014
Angaben zum Hund: Labrador, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Unser Labrador weigert sich ab und zu morgens vor oder auch nach Fressen zu laufen. Macht sein Geschäft und setzt oder legt sich dann hin und bewegt sich nicht mehr.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 10.08.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Sie sollten alle gesundheitlichen Probleme ausschließen können. Ansonsten ist die Frage, wie Sie sich in dieser Situation verhalten. Sollten Sie ihn betteln mitzukommen oder ihm Leckerlie geben oder dann nach seinem Willen wieder nach Hause zu gehen?
    Sie sollten ihm schon klar machen, dass Sie mit ihm spazieren gehen. Und wenn Sie morgens einen bestimmten Weg gehen möchten, sollten Sie das auch bei ihrem Hund durchsetzen. Also Brustgeschirr an und los. Wenn er nicht will nicht betteln sondern mit einer strengen aber motivieren den Stimme ihn auffordern mitzukommen. Ansonsten auch mal am Po hochheben und schieben oder auch am Brustgeschirr etwas ziehen bis er aufsteht und dann wird er gelobt wenn er läuft. Er soll lernen, dass nicht er entscheidet was gemacht wird, sondern immer der Mensch.
    Viel Erfolg...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Jagttrieb

Unser Hund kann es nicht haben, wenn die Autos vorbei fahren.... mehr

Bellt Kinder an

Mein Mops 3 Jahre bellt überwiegend Kinder an er macht ihnen nichts... mehr

Forsches auftreten bellen springen

Hallo, mein Dackelmix rennt bei klingeln der Tür dauernd mit lauten... mehr

Ziehen an der Leine

Meine Hund zieht ganz an der Leine wenn er mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.