Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Ziehen an der Leine,agressiv gegenüber anderen Tieren,extreme jagdlust

  Schleswig-Holstein
ngralk schrieb am 15.10.2015   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Dobermann, weiblich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo,
ich habe eine Dobermannhündin. Sie ist ca 5 Jahre jung und ich habe sie jetzt seid 8 Wochen bei mir. Habe sie aus schlechten Verhältnissen gerettet. Es macht absolut keinen Spass mit ihr spazieren zu gehen, sie zieht an der Leine als würde sie einen Marathon laufen wollen. Desweiteren gibt es in unserem Umkreis nur drei andere Hunde die sie mag. Wir wohnen auf dem Lande und hier versteckt sich hinter jeder Haustür ein Vierbeine. Wenn sie einen anderen Hund oder eine Katze sieht rastet sie buchstäblich aus. Frei laufen lassen kann ich sie auch nicht richtig, sobald sie ein Reh oder nen Hasen sieht läuft sie hinterher. Ich hab schon mal eine halbe Stunde vor einem Maisfeld warten müssen als sie denn endlich mal wieder zurück kam. Ansonsten ist sie echt zucker süß und vor allem super lieb zu Menschen. Ich habe schon einiges an Jahren an Hundeerfahrung aber das waren erstens Afghanen und diese hatte ich auch von Welpen an, da war das mit der Erziehung ein Kinderspiel. Haben Sie Rat was ich da machen kann, damit das spazieren gehen auch Spass macht?
Liebe Grüße Luna mit Frauchen Nadine

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 16.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    so, wie es aussieht, hat die Hündin keinerlei Erziehung genossen. Das müssten Sie nun übernehmen. Dass Luna an der Leine zieht, zeigt, dass sie Sie führt. Es sollte aber umgekehrt sein. Dann gibt sich in der Regel auch die Leinenaggression von alleine. Hinzu kommt noch, dass Luna immer an der Leine laufen muss und sich nicht richtig auspowern kann. Dadurch weiß sie nicht, wohin mit ihrer Energie, was wiederum ein entspanntes Laufen an der Leine unmöglich macht, gerade bei einem Powerhund wie dem Doberman.
    Zuallererst würde ich mit der Schleppleine am Heranrufen arbeiten. Rufen Sie den Hund und ziehen ihn dann zu sich. Dann belohnen und sofort laufen lassen, also kein "Sitz" oder Ähnliches. Sehr wichtig: Rufen Sie nur einmal und handeln dann sofort, also den Hund zu sich ziehen.
    Dann würde ich zwischendurch immer wieder die Leinenführigkeit üben.
    Meistens liegt das Ziehen an der Art, wie die Leine gehalten wird. Oft wird die Leine zu kurz gehalten, mit Zug. Zug erzeugt Gegenzug, der Mensch zieht weil der Hund zieht und der Hund zieht immer mehr dagegen. Der Hund kann diesen Kreislauf nicht lösen, das kann nur der Mensch.
    Hunde ziehen an der Leine, weil sie es so gelernt haben. Oder, besser gesagt, nicht anders gelernt haben. Wenn Herrchen/Frauchen dem Hund mit ausgestrecktem Arm überallhin folgt, wird der Hund natürlich auch weiter immer dahin gehen, wo er hin will. Er kann es ja, manchmal mit einem Gewicht am anderen Ende der Leine, aber es geht. Hunde lernen durch Erfolg oder auch Mißerfolg.
    Deswegen hier mein Tipp: NIE dem Hund folgen, wenn er zieht, damit er keinen Erfolg hat. Bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist (das braucht etwas Geduld) oder, wenn Ihr Hund richtig feste zieht, drehen Sie um und gehen zurück.
    Am besten reagieren Sie schon, wenn er versucht, Sie zu überholen. SOFORT umdrehen und zurückgehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • ngralk
    ngralk
    schrieb am 17.10.2015

    Vielen Lieben Dank für die schnelle und vor allem hilfreiche Antwort.
    Wir haben Ihren Rat sofort in die Tat umgesetzt, nun dauern die Spaziergänge zwar noch länger als sonst aber es hilft tatsächlich. Was die reichliche Energie von Luna betrifft, so versuchen wir so oft wie möglich uns eine Koppel zu suchen wo die Gefahr das ein Reh oder Hase entlang laufen kann sehr gering ist. Da wird dann auch ausgiebig mit ihr gespielt und gelaufen.
    Aber vielleicht haben Sie noch einen Rat was wir gehen dieses Agressionen anderer Vierbeiner gegenüber machen können und wie wir Luna´s Jagdtrieb etwas entschäft bekommen. Heute morgen beim spazieren gehen hat Luna sogar ein Eichhörnchen angebrüllt und sich erst nach einiger Zeit wieder beruhigen können. Dieser "Ausraster" allerdings noch harmlos ist im vergleich wie sie auf andere Hunde reagiert.
    Vielen Dank im Voraus
    Nadine

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Nadine,
    wie gesagt, liegt das Problem wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit.
    Der Jagdtrieb ist etwas schwerer in den Griff zu bekommen. Wenn er sehr stark ist, kann man ihn nur umleiten und dadurch etwas abschwächen. Sehr wichtig ist in dem Fall das Auspowern. Oft ist der Jagdtrieb nur die Lust am Rennen. Da kann man z. B. mit der Reizangel sehr gut trainieren. Der Hund wird ausgepowert und man kann den Gehorsam üben. Es gibt da gute Literatur oder auch Videos bei Youtube.
    Aber auch Apportiertraining und Dummytraining sind sehr hilfreich.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Cocker 10 Monate klaut immer dem Kater sein Futter, wenn keiner....

zuschaut. Er weiß, dass es verboten ist. nur im Gegensatz zu ihm.. 2... mehr

Hund jagt

Unser Hund vergisst jeden Rückruf wenn er Hasen sieht. Ja er ist ei... mehr

Warum ist meine Hündin aggressiv gegenüber unserer Katze

Ich habe seid etwas über einem Jahr eine 2 1/2 jährige Chihuahua... mehr

Sozialisierung

Mein Hund bellt alle Tiere an und jeden Hund den wir begegnen ich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.