Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was tun gegen "Stalker"

  Rheinland-Pfalz
creepy schrieb am 01.10.2013   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Mischling, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Meine Baby ,wird im November 2 Jahre alt und ist ein Mischling in Schäferhundgröße.Wenn wir Besuch bekommen wird dieser überschwenglich begrüßt,was nicht immer auch auf freude vom Besucher trifft.Wenn sie sich denn endlich einmal beruhigt hat,wird der Besuch immerzu beschnuppert und aufgefordert sie zu berühren.Das geschieht mit Hand anstubens,kopf auflegen,Pfote auflegen usw.Wenn man dies ignoriert,wird man durch anwuffeln,bellen oder gebrachten spielzeug weiter tracktiert.Sie hat den keine ruhige Minute mehr und der Besuch auch nicht.Dies ist teilweise so nervig,das ich sie entweder wegsperren muss oder der Besuch ganz weg bleibt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 01.10.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    ich würde mit dem Hund üben auf einer Decke zu bleiben, wenn er dorthin geschickt wird.
    Das würde ich erst einmal ohne Ablenkung üben. Den Hund auf die Decke schicken und immer wenn er aufstehen will wird er wieder auf seine Decke geschickt ... und das ohne Frust und Ärger... denn es ist möglich das man das gefühlte 1000 mal machen muss.
    Bleibt er auf der Decke bekommt er ein Leckerlie. Er darf dann erst wieder von der Decke aufstehen, wenn er dazu aufgefordert wird durch z.B. einen Befehl wie "Lauf".
    Und wenn das prima klappt wird mit Ablenkung ...Besuch.. geübt.
    Der Hund darf mit an die Tür kommen, allerdings an einer Leine und darf nicht an den Besuch ran. Und er wird mit der Leine auf seine Decke gebracht, wo er dann bleiben muss.
    Viel Geduld ....

  • creepy
    creepy
    schrieb am 01.10.2013

    also das mit der " auf die decke schicken" klappt alleine super,da hört sie wie eine eins.Das selbe habe ich natürlich auch mit Besuch probiert,gefühlte 1000 mal.Nach dem Befehl geht sie auf die Decke,kommt denn aber wieder...und das zig mal...sie trickst mich aus in dem sie sich an mir vorbeischummelt wenn ich sie wieder auf die decke bringen will,um denn zum Besuch zu laufen.Den rufe ich sie wieder oder muss sie sogar holen,weil sie denn auf stur stellt..und alles wieder von vorn...Wenn denn mal Besuch hier her kommt,ist der durch das ständige zurechtweisen natürlich auch irgendwann gefrustet...draussen übrigens fast das selbe.Sie hört,wenn wir allein sind wie ne eins....macht sitzt ,platz, bleib wenns von nöten wäre dreifachsalto mit spagat .Kommt aber ein hund,ein fahradfahrer oder anderer fußgänger...alles vorbei und baby stürmt nach vorn.

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 01.10.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,
    tja das leidige Problem mit der Ablenkung.
    Also ganz wichtig ist dabei nicht gefrustet zu werden, weil sich das sonst auf den Hund überträgt. Drinnen mit einem Besucher üben der nur für das Üben da ist. Und probieren Sie mal den Hund mit der Leine festzumachen damit sie nicht weg kann. Dann warten bis sie sich entspannt auf die Decke legt und dann abmachen und zum Besuch lassen. Wird sie frech muss sie wieder auf die Decke. Draußen würde ich mit einer Schleppleine arbeiten damit sie nicht weglaufen kann. Und dann üben, üben,üben....

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zwicken unseres Besuchs

Hallo, Wir haben im August letzten Jahres einen 8 Monate alten... mehr

Wenn der Hund hochsringt

Unser Hund liebt Kinder vor allem unser Nachbarland er Flippt aus... mehr

Wirbelwind

Hallo Ich habe einen 11 Monate alten Pointer der ziemlich agile... mehr

Hund aus Tierheim meidet uns im Haus

Hallo, wie haben seit drei Wochen einen Schäferhund Mischling aus... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.